​Eintracht Frankfurt bastelt weiter an der Zukunft. Mit Mijat Gacinovic verlängerte in den letzten Tagen bereits der vierte Spieler seinen Vertrag. Der serbische Offensivmann unterschrieb ein neues Arbeitspapier bis 2022.


Die Eintracht macht in der Vorweihnachtszeit Nägel mit Köpfen: Nach den Vertragsverlängerungen mit ​Makoto Hasebe​Marco Russ und ​Gelson Fernandes hat nun auch Mijat Gacinovic sein Arbeitspapier ausgedehnt, wie die Frankfurter am Mittwochvormittag offiziell mitteilten.

Der 23-jährige serbische Nationalspieler kam im Sommer 2015 aus der Heimat von FK Vojvodina Novi Sad an den Main. Sein ursprünglicher Kontrakt war noch bis 2021 gültig - nun setzte er seine Unterschrift unter einen neuen Vertrag bis zum 30. Juni 2022. 


Sportvorstand Fredi Bobic zeigte sich glücklich über die vorzeitige Verlängerung: "Mijat Gacinovic hat eine sehr positive Entwicklung genommen und lässt regelmäßig sein enormes Potenzial aufblitzen. Seine Tore im DFB-Pokalfinale in Berlin gegen die Bayern und auch letzte Woche zum Ausgleich gegen Lazio Rom sind besonders, so wie er ein Spieler ist, der den Unterschied machen kann. Wir sind der Überzeugung, dass er sich immer noch weiterentwickeln kann und seinen positiven Weg bei Eintracht Frankfurt weiterverfolgen wird."


Und auch Sportdirektor Bruno Hübner ist von Gacinovic überzeugt: "Mijat kam 2015 als großes Talent zu uns und wurde zum Ende der Saison in der Relegation zum entscheidenden Spieler. Wir haben damals immer gesagt, dass wir etwas Geduld brauchen. Aber seine Entwicklung nahm schnell Fahrt auf."


In der aktuellen Saison kam er häufig nur als Joker zum Einsatz, hinter Eintrachts "Magischem Dreieck". Dennoch ließ der offensive Mittelfeldspieler bei seinen 15 Bundesliga-Einsätzen und sechs Spielen in der Europa League seine Qualitäten aufblitzen. Zwei Tore und fünf Vorlagen hat er wettbewerbsübergreifend auf dem Konto stehen.


"Ich bin sehr glücklich, dass ich in Frankfurt so eine gute Zeit habe. Mein Tor in der Relegation gegen Nürnberg und natürlich der Treffer zum 3:1-Endstand gegen die Bayern im Pokalfinale werde ich nie vergessen", sagte Gacinovic selbst. "Natürlich wünsche ich mir weitere tolle Momente in den kommenden Jahren." Insgesamt stand er bislang in 99 Pflichtspielen für die Eintracht auf dem Platz.