Die Auszeichnung zum besten Spieler des 15. Spieltages geht an Joshua Kimmich vom ​FC Bayern. Nachdem der Nationalspieler einige Spiele auf der Doppelsechs überzeugen konnte, stellte ihn Trainer Niko Kovac in Hannover wieder auf die rechte Abwehrseite. Für Kimmich kein Problem - der 23-Jährige lieferte auch über den Flügel ab.


Dabei konnte er den Begriff "Abwehrseite" äußerst frei interpretieren. Gegen tiefstehende Hannoveraner war Kimmich mehr Rechtsaußen denn Rechtsverteidiger. Seinen Offensivdrang verlieh er nicht nur mit seinem frühen Führungstreffer Ausdruck. Kimmich gab dazu zwei Torvorlagen, spulte fast zwölf Kilometer ab, hatte eine Passquote von 93 Prozent und gewann überragende 80 Prozent seiner Zweikämpfe.

Kein Wunder, dass er sich Bestnoten verdiente und im ​90min-Voting von der Community zum Spieler des 15. Spieltages gewählt wurde. Dabei setzte sich Kimmich mit 27 Prozent der Stimmen (Stand: 18.12.2018, 14.26 Uhr, 1004 Stimmen) knapp vor Doppelpacker Mario Gomez durch. Der VfB-Torjäger erhielt 21 Prozent im Voting. Rang Drei teilen sich Eintrachts Flügelflitzer Filip Kostic und Gladbach-Schlussmann Yann Sommer mit 18 Prozent.


Am Dienstag und Mittwoch haben die ​Bundesliga-Kicker erneut die Chance, auf sich aufmerksam zu machen. Dann steht in der Englischen Woche der vorletzte Spieltag des Jahres an.