​Im Topspiel des 16. Spieltags stehen sich am Mittwochabend der ​FC Bayern München und ​RB Leipzig gegenüber. Beide Mannschaften liegen in der Tabelle nur zwei Punkte auseinander. Mit einem Heimsieg würde der deutsche Rekordmeister die Roten Bullen auf fünf Punkte distanzieren. 


Die wichtigsten Infos zur Partie gibt es hier zusammengefasst.


Terminierung:


​Spiel          ​FC Bayern München - RB Leipzig                                                                    
​Datum            ​Mittwoch, 19.12.2018 - Bundesliga 16. Spieltag
​Anpfiff​20.30 Uhr

TV-Sender, Livestream und wo ihr das Spiel verfolgen könnt:


TV-Sender: 

Der Pay-TV-Sender Sky überträgt das Topspiel live und exklusiv. Im Free-TV gibt es eine Zusammenfassung der Partie in der ARD-Sportschau (ab 22.45 Uhr) zu sehen.


Livestream:

Sky-Kunden können die Begegnung mit der App Sky Go auch an mobilen Endgeräten mitverfolgen. Der Streamingdienst DAZN bietet 40 Minuten nach dem Abpfiff die Möglichkeit, die Highlights der Partie anzusehen.


Voraussichtliche Aufstellungen:


FC Bayern MünchenNeuer - Kimmich, Süle, Hummels, Alaba - Thiago, Goretzka - Gnabry, Müller, Coman - Lewandowski​
​RB Leipzig​Gulacsi - Konaté, Orban, Upamecano - Klostermann, Demme, Halstenberg - Laimer, Kampl - Werner, Poulsen

Hannover 96 v FC Bayern Muenchen - Bundesliga

Peilt am Mittwochabend drei Punkte an: Bayern-Coach Niko Kovac


Formkurve:

Der FC Bayern München hat seine kleine Krise überstanden. Vier der letzten fünf Pflichtspiele entschied der deutsche Rekordmeister für sich. Nur im letzten Champions-League-Gruppenspiel gegen Ajax Amsterdam (3:3) reichte es für die Mannschaft von Cheftrainer Niko Kovac nicht zum Sieg. Am vergangenen Spieltag zeigten sich die Bayern in Torlaune und feierten ​in Hannover einen souveränen 4:0-Auswärtssieg.


RB Leipzig schoss sich am vergangenen Wochenende beim 4:1-Heimerfolg gegen den ​1. FSV Mainz 05 den Frust der letzten Wochen von der Seele. Zuvor gewannen die Roten Bullen nur eine von fünf Partien. Besonders bitter war ​das enttäuschende 1:1-Unentschieden in der Europa League gegen Rosenborg Trondheim, welches das Aus nach der Gruppenphase besiegelte.


 Prognose:


​​Das Selbstvertrauen der Bayern scheint nach den jüngsten Erfolgen wieder intakt zu sein. Am Mittwochabend geht der deutsche Rekordmeister als Favorit in die Partie. Die Kovac-Elf wird vom Anpfiff weg um die Spielkontrolle bemüht sein und versuchen, mit kontrolliertem Spielaufbau zum Torerfolg zu kommen. Die Roten Bullen hingegen werden verstärkt auf Konter setzen und ein aggressives Zweikampfverhalten an den Tag legen, um den Hausherren das Leben so schwer wie möglich zu machen.