​Matthijs de Ligt ist heiß begehrt. Der Innenverteidiger von Ajax Amsterdam lockt Woche für Woche die Scouts großer Vereine auf die Tribünen der Johan-Cruijff-ArenA. ​Juventus Turin soll die besten Chancen auf seine Verpflichtung haben.


Noch ehe die Rückrunde in den großen europäischen Ligen beendet wird, herrschen heiße Gerüchte um die Stars der Zukunft. So ist Ajax-Star Matthijs de Ligt eine der begehrtesten Personalien des Markts und viele Champions-League-Teilnehmer hätten den 19-Jährigen gerne in ihren Reihen.


Nun sollen die Würfel bereits vor der ersten Transferperiode gefallen sein: Juventus Turin soll im Rennen um die Unterschrift de Ligts die Nase vorn haben. Vor allem der ​FC Barcelona hätte das Nachsehen, wie die spanische Zeitung Sport berichtet. Die Katalanen haben sich scheinbar ​große Hoffnungen auf die Verpflichtung des Verteidigers gemacht. Doch dem spanischen Meister werden die finanziellen Ressourcen nicht zugetraut.

SS Lazio v Juventus FC - TIM Cup Final

Juventus Turin wird sich vor allem in der Verteidigung verjüngen: Giorgio Chiellini, Leonardo Bonucci und Andrea Barzagli (v.l.n.r.) zählen zu den betagteren Abwehrspielern



Ganz im Gegensatz zu Juventus Turin. In der Mannschaft könnte er zudem eine wichtige Rolle als absehbarer Nachfolger für Giorgio Chellini oder Andrea Barzagli spielen. Bei Barcelona hingegen hat er mit Gerard Piqué, Samuel Umtiti und Clément Lenglet Konkurrenz, die noch lange nicht ans Aufhören denkt. ​Außerdem wird Barca mit weiteren Innenverteidigern in Verbindung gebracht – de Ligt wäre wohl nur Einer von Vielen.


Juventus soll bereit sein, bis zu 80 Millionen Euro an Ajax zu zahlen, um de Ligt aus seinem Vertrag bis 2021 zu lösen. Aktuell wird sein Marktwert auf 50 Millionen Euro beziffert. Trotz seines jungen Alters spielt der Mann aus der Ajax-Akademie mit viel Ruhe und Übersicht. Seine Abgeklärtheit machte ihn zum Kapitän der Mannschaft. In den Niederlanden gilt er bereits als der neue Jaap Stam.


Daher ist es nachvollziehbar, dass de Ligt die Stammplatzgarantie braucht, um sich für einen Verein entscheiden zu können. Wie es aussieht, hat Juventus wohl die besseren Aussichten. Die Alte Dame möchte sich im Sommer massiv verjüngen und könnte mit dem Niederländer einen großen Schritt machen.