Am Samstag empfängt ​Hannover 96 den ​FC Bayern München. Die letzten fünf Heimspiele verloren die Niedersachsen gegen den Rekordmeister allesamt - mit einem ernüchternden Torverhältnis von 2:17. Schon ein Remis wäre für das Team von Andre Breitenreiter sehr wertvoll. So könnte man sich Selbstvertrauen holen für die machbaren Aufgaben in Freiburg und gegen Düsseldorf zum Ende der Saison. Wo kannst du das Spiel verfolgen, für welche Startformation werden sich die beiden Cheftrainer entscheiden? 90min stellt für euch vor der Partie alles Wissenswerte zusammen.


Terminierung:

​SpielHannover 96 - FC Bayern München​
Datum​Samstag 15.12.2018 - Bundesliga 15.Spieltag​
Anpfiff​15.30 Uhr​


TV-Sender, Live-Stream und wo ihr das Spiel verfolgen könnt:

TV-Sender​:

Die Partie zwischen Hannover 96 und dem FC Bayern München ist nicht im deutschen Free-TV zu sehen. Der Pay-TV-Sender Sky zeigt das Spiel live und in voller Länge. In der ARD-Sportschau ab 18.00 Uhr und im aktuellen Sportstudio (ZDF) ab 23.00 Uhr gibt es unter anderem Highlights zu dieser Partie. 


Voraussichtliche Aufstellungen:


Hannover 96​Esser - Korb, Anton, Wimmer, Albornoz - Schwegler, Asano, Walace - Haraguchi - Weydandt, Füllkrug​
FC Bayern München​Neuer - Kimmich, Süle, Boateng, Alaba - Goretzka, Thiago - Gnabry, Müller, Coman - Lewandowski​

Formkurve:

Beim FC Bayern München zeigt der Trend zuletzt wieder ein wenig nach oben. In der Bundesliga gewann die Mannschaft von Niko Kovac die letzten beiden Spiele mit 2:1 in Bremen und ungefährdet mit 3:0 gegen Nürnberg. Das ​Champions-League-Spiel am Mittwochabend gegen Ajax Amsterdam (3:3) bot allerhand Spektakel. Auch wenn sich der Rekordmeister den Gruppensieg sichern konnte, übte Sportdirektor Hasan Salihamidzic Kritik an der Mannschaft. 


Hannover 96 dagegen steckt tief im Abstiegskampf. Mit erst zehn Punkten aus 14 Spielen hat man die Erwartungen bislang deutlich verpasst. In Mainz führte Hannover zwar fast über die komplette Spieldauer, in der 89. Minute kassierte man jedoch noch das 1:1 durch einen Elfmeter. 


Ausgangslage:


In der Tabelle hat sich der FC Bayern auf Platz drei hochgearbeitet. Mit nunmehr 27 Punkten hält man Anschluss an Borussia Mönchengladbach (29 Punkte). Doch Borussia Dortmund ist mit 36 Zählern enteilt. Will man in dieser Saison noch in den Meisterschaftskampf eingreifen, ist ein Dreier Pflicht.


Hannover spielt bisher unter seinen Möglichkeiten, trotzdem ist die Mannschaft von Trainer Andre Breitenreiter noch längst nicht abgehängt. Sogar der FC Schalke, der auf Platz 13 liegt, ist nur drei Punkte entfernt.