​Die Verantwortlichen des ​FC Bayern München haben für den nächsten Sommer eine große Transferoffensive angekündigt. Dem Vernehmen nach hat der deutsche Rekordmeister unter anderem auch Nabil Fekir ins Visier genommen. Medienberichten zufolge steht der 25-Jährige vor einer Vertragsverlängerung bei Olympique Lyon. 


Der französische Nationalspieler wird angeblich schon seit geraumer Zeit intensiv vom FC Bayern beobachtet. ​Kingsley Coman ließ vor wenigen Tagen gegenüber der Abendzeitung verlauten, dass er die Verpflichtung seines Nationalmannschaftskollegen ​sehr begrüßen würde


Laut Informationen von France Football sind die Bayern zuversichtlich, dass sie das Rennen um Fekir machen würden. Als Ablösesumme stehen demnach rund 40 Millionen Euro im Raum. 

Der Fachzeitschrift zufolge zieht der deutsche Rekordmeister eine Verpflichtung des 25-Jährigen allerdings nur im Falle eines Abgangs von ​James Rodriguez in Erwägung. Für die Leihgabe von ​Real Madrid haben die Münchner eine Kaufoption, die sie bis Mitte Juni ziehen können. Fekir könnte für den FC Bayern jedoch bald uninteressant werden. Olympique-Präsident Jean-Michel Aulas kündigte beim Hörfunksender RMC an, dass die Vertragsverlängerung mit Fekir "im Gange ist". 

FBL-FRA-OL-WOMEN-BALLONDOR

Will mit Nabil Fekir verlängern: Olympique-Präsident Jean-Michel Aulas


Der neue Vertrag liege auf seinem Schreibtisch. "Und wir werden dafür sorgen, dass er ihn bald und völlig transparent lesen kann", wird der 69-jährige Funktionär von transfermarkt.de zitiert. Eine vorzeitige Verlängerung des bis 2020 laufenden Vertrags würde einen Abgang des Weltmeisters wohl nicht gänzlich ausschließen, zumindest aber die Ablösesumme deutlich in die Höhe treiben. Neben dem FC Bayern zeigt angeblich auch der ​FC Chelsea großes Interesse am französischen Nationalspieler.