​Durch seine Zeit beim Hamburger SV ist Rafael van der Vaart jedem Bundesliga-Fan ein Begriff. Noch heute verfolgt der Niederländer, der seine Karriere kürzlich offiziell beendet hat, das Geschehen im deutschen Oberhaus genau.


Am Sonntagabend war der 35-Jährige bei der Sendung Sky90 zu Gast, wo er interessante Eindrücke schilderte. Zum einen wurde van der Vaart auf den ​FC Schalke angesprochen, der am Wochenende im Revierderby dem BVB spielerisch meilenweit unterlegen war und sich mittlerweile im Abstiegskampf befindet. Für den 109-fachen Nationalspieler der Niederlande kein Zufall. ​Mit harten Worten zerlegte 'Rafa' die Truppe der Königsblauen:

Getty

Doch nicht nur der FC Schalke bekam sein Fett weg - auch Benjamin Pavard vom ​VfB Stuttgart musste sich Kritik vom Niederländer anhören. Van der Vaart vertritt die Meinung, dass der Franzose schlichtweg überbewertet ist und schickte gleich eine Botschaft an den FC Bayern mit: Lasst besser die Finger vom 22-Jährigen!

Getty

Freunde hat sich van der Vaart mit diesen Aussagen in der ​Bundesliga wohl nur bedingt gemacht.