Hertha BSC greift oben an. Nach dem 1:0-Erfolg gegen Eintracht Frankfurt liegen die Hauptstädter wieder in den europäischen Rängen. Sorgen schafft allerdings das prall gefüllte Berliner Lazarett. Nun droht auch noch der Ausfall von Salomon Kalou.


Punktgleich mit Eintracht Frankfurt, die Champions-League-Plätze in Schlagdistanz: Der Spieltag verlief für Pal Dardai und Hertha BSC auf den ersten Blick ziemlich gut. Allerdings wurde das ohnehin schon überfüllte Krankenlager in der Hauptstadt auch noch durch Salomon Kalou ergänzt; der Ivorer erlitt eine Risswunde auf dem rechten Fuß, die mit zwei Stichen genäht werden musste. Ein Einsatz am kommenden Wochenende gegen den VfB Stuttgart ist unwahrscheinlich.


"Wir müssen abwarten, aber es sieht nicht gut aus", wird Cheftrainer Pal Dardai vom Kicker zitiert. Gegen den VfB Stuttgart stehen Dardai mit Stark, Luckassen, Klünter, Rekik und Dilrosun ohnehin schon ausreichend Spieler nicht zur Verfügung.