​​Fortuna Düsseldorf könnte sich zur Winterpause mit einem dänischen Nationalspieler verstärken: Der Bild zufolge ist die Fortuna an Jonas Knudsen interessiert, der derzeit in der zweiten englischen Liga kickt.


Jonas Knudsen ist linker Verteidiger und spielt momentan in der englischen Championship bei Ipswich Town. Dort gehört der 26-Jährige zum absoluten Stammpersonal und hat bisher lediglich eine einzige Partie verpasst. Knudsen ist zudem dänischer Nationalspieler und war auch bei der Weltmeisterschaft dabei, im ​Achtelfinale gegen Kroatien stand er 120 Minuten auf dem Feld. Bekanntheit erlangte Knudsen in Russland aber vor allem dadurch, dass seine Teamkollegen ihm während der Gruppenphase einen Privatjet organisierten, damit er in die Heimat zu seiner neugeborenen Tochter reisen konnte.


Insgesamt hat Knudsen mittlerweile sechs Länderspiele auf dem Konto. Damit noch mehr hinzu kommen, könnte ein Wechsel nach Düsseldorf durchaus Sinn ergeben. Denn Ipswich Town steht auf dem letzten Tabellenplatz, in Englands zweiter Liga ist das Rang 24, und droht abzusteigen. Überlebenskampf hätte Knudsen zwar auch bei der Fortuna, dort aber eine Liga höher. 


Momentan bearbeitet Niko Gießelmann die linke Abwehrseite der Düsseldorfer, doch durch den Kreuzbandriss von Diego Contento wäre eine erfahrene Alternative zum 27-Jährigen sicher keine schlechte Idee - die gibt es momentan nämlich nicht. Knudsen spielt seit 2015 für Ipswich Town, im kommenden Sommer läuft sein Vertrag aus. Besonders hoch dürfte die Ablösesumme also nicht werden, laut transfermarkt.de liegt sein aktueller Marktwert bei 1,5 Millionen Euro.


Die Fortuna hat bei dem Versuch, Jonas Knudsen zu verpflichten, allerdings auch Konkurrenz. Wie die East Anglian Daily Times berichtet, sollen auch der FC Kopenhagen und der FC Midtylland aus der Heimat des Linksfußes Interesse haben. Auch eine Verlängerung bei Ipswich Town steht im Raum, doch die Verhandlungen überlässt Knudsen seinem Agenten. "Das wichtigste momentan ist aus dem Abstiegskampf herauszukommen", zitierte ihn vor kurzem die Website des englischen Klubs.