Seit Jahren verzückt ​Eden Hazard im Trikot des ​FC Chelsea die Fans des englischen Fußballs. Laut dem spanischen Radiosender Onda Madrid soll der Offensivspieler sich nun aber bereits dazu entschlossen haben, ab dem kommenden Jahr für ​Real Madrid aufzulaufen. Nun müssen jedoch noch beide Vereine eine Einigung finden. Dabei könnte es auf eine astronomische Ablösesumme hinauslaufen.​


Dem Bericht zufolge sollen sich die Königlichen und der belgische Edeltechniker bereits geeinigt haben. Demnach würde der Mittelfeldspieler die Blues nach sieben Jahren verlassen und sich den Traum von Real Madrid erfüllen. Bereits in der Vergangenheit machte der 27-Jährige keinen Hehl daraus, dass er gerne für die Madrilenen spielen würde. Obwohl sein Vertrag noch bis 2020 läuft, könnte es nun im Sommer bereits soweit sein.

Chelsea FC v Fulham FC - Premier League

In der aktuellen Saison war Eden Hazard bereits an 13 Treffern beteiligt


Aktuell soll der englische Hauptstadtklub den Wert seines Führungsspielers jedoch auf unglaubliche 170 Millionen Euro taxieren und will sich nicht einfach abspeisen lassen. Dem Vernehmen nach spekuliert der spanische Spitzenklub jedoch damit, den Preis erheblich zu drücken. Dabei könnte Mateo Kovacic eine große Rolle spielen. Der Mittelfeldspieler ist derzeit von Real an Chelsea ausgeliehen. Sowohl der Spieler, als auch die Engländer würden jedoch auch nach dem Leihende gerne zusammenarbeiten und so könnte der Kroate in den Deal verrechnet werden.


Chelsea-Trainer Maurizio Sarri erklärte unlängst, dass er zwar in Zukunft nur ungern ohne seinen Superstar auskommen wolle, man am Ende des Tages aber den Wunsch des Spielers berücksichtigen sollte. "Es liegt an ihm. Ich denke, der Klub ist bereit, sofort den Vertrag zu verlängern. Aber es liegt an ihm, ob er verlängern will oder nicht. Ich will Eden natürlich hier behalten, aber ich will ihn nur hier haben, wenn er es auch will", so der italienische Fußballlehrer laut der AS.