In der ​Bundesliga kommt es am 14. Spieltag zu dem Klassiker zwischen dem ​FC Bayern München und dem ​1. FC NürnbergDer deutsche Rekordmeister geht dabei als klarer Favorit ins Rennen. Die Gäste hingegen, wollen es dem Team von Trainer Niko Kovac alles andere als leicht machen. Wo kannst du das Spiel verfolgen, für welche Startformation werden sich die beiden Cheftrainer entscheiden? 90min stellt für euch vor der Partie alles Wissenswerte zusammen.


Terminierung:


SpielFC Bayern München - 1. FC Nürnberg
DatumSamstag, 08.12.2018, 14. Spieltag Bundesliga
Anpfiff15.30 Uhr

TV-Sender, Live-Stream und wo ihr das Spiel verfolgen könnt:


TV-Sender:

Das Spiel zwischen dem FC Bayern München und dem 1. FC Nürnberg ist nicht im Free-TV zu sehen. In Deutschland wird der Südklassiker exklusiv von dem Pay-TV-Sender Sky ausgestrahlt. Highlights der Partie werden ab 18.30 Uhr in der ARD-Sportschau und ab 23.30 Uhr im ZDF-Sportstudio gezeigt.


Live-Stream:

Für mobile Nutzer bietet die kostenpflichtige App Sky Go die Möglichkeit das Geschehen auf dem grünen Rasen zu verfolgen. Damit kann man auch mit Laptop, Tablet oder Smartphone immer auf Ballhöhe bleiben. 40 Minuten nach dem Abpfiff kommen Kunden des Streaming-Dienstes DAZN in den Genuss der Höhepunkte des Spiels.


Voraussichtliche Aufstellungen:


FC Bayern MünchenNeuer - Rafinha, Süle, Boateng, Alaba - Kimmich, Goretzka - Gnabry, Müller, Ribery - Lewandowski
1. FC NürnbergBredlow - Bauer, Margreitter, Mühl, Leibold - Petrak - Eras, Rhein - Kubo - Misidjan, Ishak


SV Werder Bremen v FC Bayern Muenchen - Bundesliga


Formkurve:


Nachdem das Team von Trainer Niko Kovac in der Liga zuvor drei Mal ohne Sieg auskommen musste, konnten die Bayern am 13. Spieltag bei dem 2:1-Auswärtssieg gegen den SV Werder Bremen endlich wieder einen verdienten Erfolg feiern. Dennoch läuft der Rekordmeister den großen Ansprüchen noch immer meilenweit hinterher. Vor allem in der heimischen Allianz-Arena ließ man die gewohnte Dominanz vermissen. So wartet das Team seit dem dritten Spieltag auf den nächsten Heimsieg.


Nach zwei Niederlagen in Folge konnten die Nürnberger zuletzt Bayer 04 Leverkusen ein 1:1-Remis abringen. Der letzte Dreier für das Team von Trainer Michael Köllner liegt lange zurück. Am sechsten Spieltag konnte man im Aufsteigerduell Fortuna Düsseldorf mit 3:0 besiegen. 


Ausgangslage:

​Alles andere als ein klarer Heimsieg wäre ein weiter herber Rückschlag für den FC Bayern München. Im prestigeträchtigen Duell der beiden Klubs aus Bayern, wollen sich die Münchener mit Sicherheit nicht die nächste Blöße geben, zumal der Abstand auf Spitzenreiter Borussia Dortmund ohnehin bereits neun Zähler beträgt. Die Nürnberger hingegen, werden alles in die Waagschale werfen. Da der Aufsteiger gegen die Spitzenteams aus Dortmund und Leipzig bereits zwei heftige Packungen kassierte, werden sie den Fokus wohl vermehrt auf die Defensive legen.