​Cristiano Ronaldo ist bislang jeden Cent wert. Der Portugiese überzeugt bei ​Juventus Turin mit starken Leistungen und auch neben dem Platz hilft er den Italienern sehr. Die Aktie der Alten Dame ist durch den Wechsel stark gestiegen und auch die Trikotverkäufe laufen besser denn je. 


Einer, der im Sommer Juventus verließ und somit keine Zeit mehr mit dem Portugiesen verbrachte, ist Claudio Marchisio. Die italienische Legende hat seit Kindesalter bei den Schwarz-Weißen gespielt und sie trotz seines Wechsels nicht aus den Augen verloren. Und auch Neuzugang Cristiano Ronaldo scheint er ziemlich gut zu beobachten.

ACF Fiorentina v Juventus - Serie A

"Ronaldo? Er beweist immer wieder, dass er alle Erwartungen in einem Spiel erfüllt. In Italien hat er seine Art zu spielen verändert. Immer wieder lässt er sich weiter nach hinten zurückfallen, um den Ball zu erobern. Er ist immer an den Angriffen beteiligt und auch bei Toren oder Assists  immer dabei. Er ist entscheidend für Juventus. Er ist ein toller Champion."


Tatsächlich scheint ​Cristiano Ronaldo seinen Spielstil in der Serie A im Vergleich zu La Liga verändert zu haben. Immer wieder sieht man ihn auch mal etwas weiter entfernt vom gegnerischen Tor. Zudem galt CR7 bei Real Madrid immer als Egoist. Beim italienischen Meister glänzt er immer wieder mit Assists.