​In der Premier League gelang es dem ​FC Chelsea in den letzten Wochen nicht ganz, mit der Konkurrenz Schritt zu halten. So belegt das Team von Trainer ​Maurizio Sarri zwar noch immer einen guten dritten Platz, der Abstand auf Tabellenführer Manchester City beträgt jedoch bereits sieben Zähler. Bei den Blues arbeiten die Verantwortlichen daher auf Hochtouren, um die Weichen für eine erfolgreiche Zukunft zu stellen. Wie der Klub am Dienstagmorgen bekanntgab, soll ​Cesar Azpilicueta weiterhin eine tragende Rolle spielen. Der Vertrag mit dem Verteidiger wurde langfristig bis 2022 verlängert.


Der 29-Jährige wechselte im Sommer 2012 von Olympique Marseille an die Stamford Bridge und machte sich auf der Insel schnell einen Namen. Insgesamt bestritt der Spanier so bereits 298 Pflichtspiele für den englischen Hauptstadtklub und ist auch unter Sarri auf der rechten Defensivseite absolut gesetzt. In der Liga verpasste er in dieser Spielzeit noch keine einzige Minute und durfte die Blues sogar als Kapitän aufs Feld führen. Die Vertragsverlängerung kommt daher nicht überraschend.

Dennoch zeigte sich der Rechtsverteidiger auf der Vereinsseite sehr demütig und glücklich. "Ich freue mich sehr, dass ich noch länger bei Chelsea bleiben kann. Ich verspürte die große Freude und die Verantwortung, für diesen Klub und seine Fans zu spielen. Immer wenn ich den Rasen betrete, versuche ich mein Bestes zu geben. Ich hoffe, dass noch eine Menge auf uns zukommt und wir Chelsea weiter dort etablieren können, wo wir hingehören", so der 25-fache spanische Nationalspieler.


Auch Sportdirektorin Marina Granovskaia freute sich sehr über die geglückten Vertragsgespräche und war voll des Lobes für den so verlässlichen Iberer. Dabei unterstrich die 43-Jährige, dass Azplicueta einer der dienstältesten Spieler des FC Chelsea sei und er sich in den letzten sechs Jahren als eine "herausragende Verpflichtung" herausgestellte habe. 


Durch seinen beispiellosen Professionalismus und seine Konstanz sei es ihm so gelungen, einer der wichtigsten Spieler des Klubs zu werden. "Dieser Vertrag wird dazu führen, dass Cesar zehn Jahre bei Chelsea sein wird und wir hoffen, dass er auch in den nächsten vier Jahren ein Schlüssel zum Erfolg des Vereins sein wird", so die Russin weiter.