Seit Sommer ist Ralph Hasenhüttl ohne Job, doch das könnte sich bald ändern. Laut englischen Medien ist der Ex-Leipziger der Topfavorit beim FC Southampton.


Trotz einer 2:0-Führung musste sich der FC Southampton am Wochenende mit einem 2:2-Unentschieden gegen Manchester United begnügen - es war bereits das zehnte sieglose Spiel in Folge für die Saints, die den drittletzten Tabellenplatz belegen. ​Chefcoach Mark Hughes wurde daher am Montagmorgen entlassen.

Wie der englische Telegraph berichtet, soll Ralph Hasenhüttl der Topfavorit für die Nachfolge des Walisers sein. Nach Differenzen mit der Klubführung hatte sich der Österreicher im Sommer entschieden, ​RB Leipzig zu verlassen und vorerst eine Pause einzulegen. Nun könnte es den 51-Jährigen, der schon häufig von der Premier League geschwärmt und sich in dieser Saison sogar einige PL-Spiele im Stadion angesehen hat, auf die Insel ziehen.


Neben Hasenhüttl werden auch Quique Sanchez Flores (ehemals Atletico Madrid, FC Valencia und FC Watford) gute Chancen auf den Job eingeräumt - die besseren Karten soll allerdings der ehemalige Leipziger besitzen.