​Der FC Southampton hat sich mit sofortiger Wirkung von seinem Cheftrainer Mark Hughes getrennt. Der Waliser hatte die Saints erst im März dieses Jahres übernommen, blieb jedoch weit hinter den Erwartungen zurück.


In insgesamt 27 Spielen unter seiner Regie konnte Southampton lediglich fünf Siege einfahren - in der laufenden Saison warten die Saints mittlerweile seit bereits zehn Spielen auf einen Sieg und fielen auf den drittletzten Tabellenplatz zurück. Die Verantwortlichen des Klubs entschieden daher, den 55-Jährigen nach dem 2:2-Remis gegen ​Manchester United (trotz 2:0-Führung) als Cheftrainer zu entlassen. 

Da bereits am Mittwoch die nächste Partie gegen Tottenham ansteht, wird Kelvin Davis interimsmäßig den Trainerjob besetzen. Die Saints hoffen jedoch, noch vor dem immens wichtigen Spiel gegen Cardiff City am kommenden Samstag einen Nachfolger für Hughes gefunden zu haben.