Als der FC Arsenal und ​Tottenham Hotspur vor dem ​London-Derby ihre Startaufstellungen verkündeten, dürfte der ein oder andere darüber verwundert gewesen sein, dass Mesut Özil im Kader der 'Gunners' fehlte. Via Twitter gab der Verein nun bekannt, weshalb der Ex-Nationalspieler die Partie verpasst.


Demnach fällt Özil aufgrund von Rückenschmerzen aus, die den 30-Jährigen derzeit plagen. Bereits seit Mai muss er immer wieder aufgrund von Problemen am Rücken passen, so auch gegen West Ham United oder den FC Fulham. Vor einer Woche saß er gegen den AFC Bournemouth über 90 Minuten auf der Bank und wurde in der Europa League gegen den ukrainischen Erstligisten Vorskla Poltava geschont.

Nun musste Trainer Unai Emery allerdings erneut auf den Spielmacher verzichten. Dennoch konnte der Spanier in seiner Startaufstellung auf sechs ehemalige Akteure aus der Bundesliga setzen: Im Tor begann Bernd Leno, während der Ex-Dortmunder Sokratis in der Innenverteidigung begann. Weiter vorne spielte Sead Kolasinac im 3-4-3 im linken Mittelfeld, während Granit Xhaka im Zentrum begann. Den Angriff bildeten Henrikh Mkhitaryan und Pierre-Emerick Aubameyang gemeinsam mit Alex Iwobi. Wie lange Özil ausfallen wird, ist unklar.