LEVERKUSEN, GERMANY - NOVEMBER 23: Head coach Heiko Herrlich of Bayer 04 Leverkusen looks on, lacht during the Bundesliga match between Bayer 04 Leverkusen and VfB Stuttgart at BayArena on November 23, 2018 in Leverkusen, Germany. (Photo by TF-Images/Getty Images)

Bayer Leverkusen: Die voraussichtliche Aufstellung gegen Nürnberg

Am Montagabend (20:30 Uhr) bilden der 1. FC Nürnberg und Bayer Leverkusen den Abschluss des 13. Spieltages in der Bundesliga.


Ein Sieg ist dabei für beide Mannschaften Pflicht. Durch den gestrigen Sieg des VfB Stuttgart gegen den FC Augsburg liegen die Nürnberger vor dem Duell auf dem Relegationsplatz, während Leverkusen nach dem verpatzten Saisonstart weiter Punkte gutmachen und nach oben klettern will.


Nach dem Duell in der Europa League gegen Ludogorets Rasgrad wird Heiko Herrlich wieder auf seine Bundesliga-Formation zurückrotieren. Dabei wird er allerdings auf Jonathan Tah verzichten müssen, der mit einer Erkältung flach fällt. 


Im Folgenden präsentieren wir die voraussichtliche Aufstellung der 'Werkself'.

1. Torwart: Lukas Hradecky

Teil der Rotation am Donnerstag war auch Lukas Hradecky. Der Finne wurde von Ramazan Öczan vertreten, der auch zu Saisonbeginn zwischen den Pfosten stand. In der Bundesliga kassierte Hradecky bislang 19 Gegentore und wird darauf hoffen, gegen den Club zum vierten Mal zu Null zu spielen.

2. Abwehr: Lars Bender

Womöglich wird Lars Bender wieder auf die rechte Abwehrseite rotieren. Der 29-Jährige spielte bereits beim 2:0-Erfolg gegen den VfB Stuttgart in der Viererkette, nachdem Julian Baumgartlinger und Charles Aranguiz erstmals gemeinsam in der Startelf standen. Aufgrund des Erfolgs dürfte Herrlich erneut auf diese Formation setzen, weshalb der Kapitän wieder hinten rechts beginnen würde.

3. Abwehr: Tin Jedvaj

Da Jonathan Tah ausfallen wird, bieten sich Herrlich zwei Möglichkeiten: Aleksandar Dragovic und Tin Jedvaj. Für Jedvaj spricht, dass er gegen Ludogorets geschont wurde und nicht dem Kader angehörte, während Dragovic über 90 Minuten durchspielte. Allerdings könnte der Kroate auch auf der linken Abwehrseite beginnen und somit Platz für seinen Konkurrenten machen.

4. Abwehr: Sven Bender

Sven Bender hingegen ist fit und wird mit aller Wahrscheinlichkeit am Montag auflaufen. Der Innenverteidiger wurde zum wiederholten Male in der Europa League geschont und stand in allen zehn Bundesliga-Einsätzen in der Startelf. Ein Einsatz gegen Nürnberg würde sein 49. Pflichtspiel unter dem 'Bayer-Kreuz' bedeuten.

5. Abwehr: Wendell

Ob Wendell beginnen wird, ist derweil fraglich. Der Brasilianer erhielt vor einer Woche gegen Stuttgart nur einen Kurzeinsatz, durfte dafür gegen Rasgrad über 90 Minuten ran. Daher wird möglicherweise Tin Jedvaj auf der linken Abwehrseite beginnen, sollte Herrlich Wendell eine erneute Pause gönnen.

6. Mittelfeld: Julian Baumgartlinger

Julian Baumgartlinger ist endgültig wieder fit. Der Österreicher erlitt zu Saisonbeginn einen Innenbandriss und kehrte erst Anfang des Monats gegen die TSG Hoffenheim wieder in den Kader zurück. Am Donnerstag erhielt er 59 weitere Einsatzminuten, weshalb er möglicherweise eine Pause erhält und von Dominik Kohr vertreten wird. 

7. Mittelfeld: Charles Aranguiz

Auch für Charles Aranguiz ist jede Spielminute auf dem Rasen kostbar. Der Chilene hatte zuletzt mit einer langwierigen Knieverletzung zu kämpfen und kam in den letzten vier Pflichtspielen immer über 60 Minuten zum Einsatz. Trotz der Belastung im Europapokal dürfte er in Nürnberg erneut beginnen.

8. Offensives Mittelfeld: Karim Bellarabi

Wenig fraglich ist derweil, dass Karim Bellarabi wieder auflaufen wird. Der 28-Jährige hat Leon Bailey auf die Ersatzbank verdrängt, ist mit sieben Toren in neun Pflichtspielen der torgefährlichste Leverkusener Angreifer und darf sich aktuell in der Bundesliga unter Beweis stellen.

9. Offensives Mittelfeld: Kai Havertz

Auch Kai Havertz ist klar in der Offensive gesetzt. Der 19-Jährige, der auch künftig der Nationalmannschaft angehören dürfte, ist mit je drei Toren und drei Assists in der Bundesliga sowie Europa League einer der Schlüsselspieler der 'Werkself', der bis zur Winterpause stark im Fokus stehen wird. 

10. Offensives Mittelfeld: Julian Brandt

Selbiges gilt für Julian Brandt. Der offensive Mittelfeldspieler verpasste am Donnerstag erstmals in dieser Saison ein Pflichtspiel und durfte sich entsprechend für die kommende Aufgabe schonen. Mit gerade einmal 22 Jahren steht Brandt bereits vor seinem 191. Pflichtspiel für Leverkusen, was seinen Stellenwert enorm unterstreicht. 

11. Angriff: Kevin Volland

In der Liga ist Kevin Volland der treffsicherste Leverkusener Angreifer. Der 26-Jährige hat bereits fünf Tore erzielt, darunter den entscheidenden Doppelpack beim 2:0 über den VfB Stuttgart. Im Schnitt erzielt er alle 187 Minuten ein Tor und hält damit die Konkurrenz um Lucas Alario und Isaac Kiese Thelin auf Trab.