FREIBURG IM BREISGAU, GERMANY - NOVEMBER 25:  Christian Streich, head coach of Freiburg looks on before the Bundesliga match between Sport-Club Freiburg and SV Werder Bremen at Schwarzwald-Stadion on November 25, 2018 in Freiburg im Breisgau, Germany.  (Photo by Alex Grimm/Bongarts/Getty Images)

SC Freiburg: Die voraussichtliche Aufstellung gegen den

Am Samstagnachmittag muss der SC Freiburg auswärts bei Borussia Dortmund ran. Beim Duell mit dem aktuellen Tabellenführer dürfte Trainer Christian Streich erneut auf eine kompakte Defensive setzen. 


So könnte die Startelf aussehen:

1. Alexander Schwolow

Alexander Schwolow ist beim SC Freiburg die unumstrittene Nummer Eins und rettete seinem Verein in dieser Saison schon so manchen Punkt. Beim Spiel gegen die Bremer mussten die Breisgauer kurz vor Abpfiff noch den Ausgleichstreffer hinnehmen. Gegen Dortmund dürfte der Deutsche alle Hände voll zu tun bekommen.

2. Robin Koch

Robin Koch gilt als eines der größten Defensivtalente im deutschen Fußball und wurde in der Vergangenheit schon häufig mit größeren Klubs in Verbindung gebracht. Auch Trainer Christian Streich hält große Stücke auf den 22-Jährigen und wird ihm daher auch gegen den BVB das Vertrauen schenken.

3. Dominique Heintz

Gegen Bremen hatte Dominique Heintz im Abwehrzentrum lange Zeit die Lage recht gut im Griff. Gegen Dortmund muss sich der Abwehrrecke wohl auf deutlich mehr Arbeit einstellen. Dabei muss der Deutsche ein gutes Stellungsspiel an den Tag legen, um gegen die Stürmer der Schwarz-Gelben zu besehen.

4. Manuel Gulde

Trainer Christian Streich wird auch gegen Borussia Dortmund aller Voraussicht nach auf ein kompaktes 3-4-3-System setzen. Dabei wird es wohl in der Defensive auch zu keinen personellen Veränderungen kommen. Das Innenverteidiger-Trio wird daher durch den 27-jährigen Deutschen Manuel Gulde komplettiert.

5. Christian Günter

Christian Günter ist der Dauerläufer der Freiburger auf der linken Außenbahn. Bislang verpasste der 25-Jährige in der Bundesliga noch keine einzige Minute. An seiner Bilanz kann der laufstarke Linksverteidiger dabei aber noch arbeiten, schließlich stehen erst zwei Torvorlagen zu Buche.

6. Pascal Stenzel

Auf der rechten Seite konnte sich zuletzt Pacal Stenzel gegen seine Konkurrenten durchsetzen. Der Außenverteidiger ist in der Lage, sowohl für defensive Stabilität zu sorgen, kann aber auch im Spiel nach vorne wichtige Impulse setzen. Gegen den BVB soll er dabei die richtige Balance finden.

7. Janik Haberer

Auch an seinen zentralen Mittelfeldspielern wird der Cheftrainer der Breisgauer voraussichtlich nicht rütteln. Somit steht Janik Haberer erneut in der Startelf. Zu den Qualitäten des Deutschen gehört seine große Variabilität. So kam er in dieser Spielzeit auch bereits auf beiden Außenbahnen zum Einsatz.

8. Jerome Gondorf

Jerome Gondorf wechselte in diesem Sommer vom SV Werder Bremen in den Breisgau und konnte sich schnell einen Stammplatz erarbeiten. Der zentrale Mittelfeldspieler zeichnet sich durch seine große Spielintelligenz aus und soll beim Spiel gegen die Dortmunder den Kampf ums Zentrum aufnehmen.

9. Lucas Höler

Beim Spiel gegen Bremen ersetzte Lucas Höler seinen Kapitän Nils Petersen in der Sturmspitze. Dabei agierte der Deutsche sehr bemüht, ließ aber einige gute Chancen ungenutzt liegen. Zudem sah er vor dem späten Ausgleichsteffer des Nordklubs nicht gut aus. Gegen Dortmund könnte er jedoch auf der linken Außenbahn zum Einsatz kommen und den zuletzt formschwachen Marco Terrazzino vertreten.

10. Luca Waldschmidt

Luca Waldschmidt war gegen die Bremer einer der Aktivposten im Spiel der Freiburger und dürfte daher auch gegen die Borussen in der Startelf stehen. Dabei soll der ehemalige Hamburger die Defensive der Dortmunder durcheinander bringen und so auch Freiräume für seine Mitspieler kreieren.

11. Nils Petersen

Zuletzt fiel Nils Petersen ausgerechnet beim Spiel gegen seinen Ex-Klub mit einer Muskelverhärtung aus. Rechtzeitig zur Partie gegen den BVB könnte der Kapitän jedoch wieder zurückkehren und dem Spiel der Freiburger wieder mehr Durchschlagskraft verleihen. Bislang gelangen dem Torjäger in dieser Saison aber auch erst zwei Treffer.