​Die Verantwortlichen des ​FC Bayern München sind auf der Suche nach Verstärkungen für die offensiven Außenbahnen angeblich in der Premier League fündig geworden. Medienberichten zufolge zeigt der deutsche Rekordmeister Interesse an ​Chelsea-Eigengewächs Callum Hudson-Odoi. Dem Vernehmen nach steht der 18-Jährige bei einigen europäischen Top-Klubs auf dem Zettel.


Hudson-Odoi zählt in England zu den vielversprechendsten Talenten. Der Youngster machte in den letzten Spielzeiten in der U18 und U23 der Londoner mit zahlreichen Torbeteiligungen auf sich aufmerksam. Im Januar feierte der Linksaußen sein Profidebüt. Sechs weitere Einsätze kamen seither hinzu. In der laufenden Saison durfte der 18-Jährige im FA Community Shield und zweimal in der Europa League ran. 


Am heutigen Abend erhält der Angreifer möglicherweise weitere Einsatzminuten. Für den FC Chelsea steht in der Europa League das Heimspiel gegen PAOK Saloniki auf dem Programm. Nach vier Siegen haben die Blues das Ticket für die Zwischenrunde bereits in der Tasche. Daher ist es durchaus denkbar, dass Cheftrainer Maurizio Sarri das Eigengewächs auflaufen lässt. 

FBL-EUR-C3-CHELSEA-BATE

Im Eins gegen Eins nur schwer zu stoppen: Callum Hudson-Odoi (r.)


"Er hat das Potenzial eines sehr guten Spielers und jetzt muss er lernen", wird der Chelsea-Coach vom Portal transfermarkt.de zitiert. Hudson-Odoi habe sowohl im offensiven als auch im defensiven Bereich noch Steigerungspotenzial. Angesichts des großen Kaders von 28 Spielern sei es schwierig, dem Offensivspieler Einsatzzeit zu geben. Beim FC Chelsea ist man sich darüber bewusst, dass der 18-Jährige das Interesse einiger europäischer Top-Klubs geweckt hat. 


Laut Informationen der Sun haben der FC Bayern München, ​Juventus Turin, der ​FC Barcelona und der ​FC Arsenal ein Auge auf den englischen U19-Nationalspieler geworfen. Dem Boulevardblatt zufolge zieht der deutsche Rekordmeister ein Angebot im Winter in Erwägung und hätte damit angeblich gute Erfolgschancen. Fraglich ist allerdings, ob die Bayern nach ​Alphonso Davies, der ab Januar spielberechtigt ist, noch einen weiteren jungen Spieler für die Außenbahnen verpflichten. Bei den Blues ist Hudson-Odoi vertraglich noch bis 2020 gebunden.