​​Gladbachs Sportdirektor Max Eberl hat sich einer Darm-Operation unterzogen. Was zunächst etwas dramatisch klingt, soll jedoch lediglich ein "routinemäßiger Eingriff" gewesen sein, wie der 45-Jährige selbst mitteilte.


"Es ist nichts Dramatisches, aber es muss gemacht werden – leider eine Art Familienkrankheit bei uns", wird Eberl von der Bild zitiert. "Ich muss neun bis zehn Tage im Krankenhaus bleiben und darf wohl bis Weihnachten nicht mehr ins Stadion", so der Fohlen-Erfolgsmanager weiter.


Bis Weihnachten will er deshalb wohl auch auf öffentliche Auftritte verzichten. Bis dahin wird ihn offenbar Borussias Scouting-Chef und Eberl-Assistent Steffen Korell verzichten. Beide schnürten einst selbst die Schuhe für die Borussia.