​Eden Hazard könnte den ​FC Chelsea im Sommer 2019 verlassen, dies bestätigte er bei Canal+. Ebenso räumte der Belgier ein, Kontakt zu Paris St. Germain gehabt zu haben - einen Wechsel in die französische Hauptstadt schließt Hazard aber aus.


"Es gab in der Vergangenheit Kontakt zu PSG", sagte Hazard zu Canal+. Ein Wechsel nach Paris sei für ihn aber nicht reizvoll, da er immer noch sehr loyal zu seinem alten Klub OSC Lille stehe. "Wenn ich irgendwann nach Frankreich zurückkehren sollte, dann nach Lille." Darüber hinaus stellte Hazard klar, dass er Chelsea im Winter definitiv nicht verlassen werde: "Aufgrund des Vereins und der Fans kann ich im Januar nicht gehen. Ein Wechsel im Winter ist unmöglich."


Ein Abgang nach der aktuellen Saison steht zwar nach wie vor im Raum, "es ist aber auch möglich, dass ich meine gesamte Karriere bei Chelsea bleibe". Der Vertrag des 27-Jährigen läuft noch bis zum Sommer 2020, genau wie bei seinem Bruder Thorgan in Mönchengladbach gibt es wohl nur zwei Optionen: Verlängerung oder Wechsel. Als möglicher Abnehmer wird immer wieder ​Real Madrid gehandelt.

FBL-ENG-PR-CHELSEA-CRYSTAL PALACE

Chelseas Trainer Maurizio Sarri (l.) glaubt an einen Verbleib Hazards



Schon nach der Weltmeisterschaft im vergangenen Sommer liebäugelte Hazard mit einem Wechsel nach Madrid, der Transfer kam aber nicht zustande. Bei Canal+ bekräftigte Belgiens Kapitän noch einmal, dass Real sein "Traumverein" sei. Chelsea-Trainer Maurizio Sarri drückte vergangene Woche auf einer Pressekonferenz allerdings seine Zuversicht über einen Verbleib des Angreifers aus: "Ich weiß nichts über seinen neuen Vertrag. Ich weiß nicht, wie sich das entwickelt, denke aber, dass wir mit ihm verlängern können. Das hoffe ich."


Momentan dürfte der Coach sich aber eher Sorgen um den Gesundheitszustand seines Superstars machen: Im Spiel bei den ​Tottenham Hotspur wurde Hazard von Serge Aurier hart gefoult und verletzte sich dabei am Knöchel. "Ich denke, die Verletzung ist nichts Schlimmes", erklärte Chelseas Nummer 10 zwar nach dem Spiel, ein Einsatz in der Europa League am Donnerstag und auch in der Premier League am kommenden Wochenende ist aber noch fraglich.