Bittere Nachrichten für Pep Guardiola und Manchester City: Benjamin Mendy fällt bis zu drei Monate aus. Der Franzose wurde bereits in Barcelona operiert. Für Mendy ist es nach seinem Kreuzbandriss in der vergangenen Spielzeit die nächste schwerere Knieverletzung.


Benjamin Mendy bleibt das Verletzungspech treu. Der 24 Jahre alte Linksverteidiger vom englischen Meister ​Manchester City fällt erneut rund drei Monate aus. Von der französischen Nationalmannschaft war er wegen der Blessur ​frühzeitig abgereist. Mendy hat sich offenbar mittlerweile einer Operation am Knie bei einem Spezialisten in Barcelona unterzogen, berichten mehrere Medien übereinstimmend.


Auf der Pressekonferenz vor dem Duell gegen West Ham am Samstag (16 Uhr) bestätigte City-Coach Pep Guardiola den Ausfall des französischen Weltmeisters. "Benjamin Mendy wird uns zehn bis zwölf Wochen fehlen", so der Katalane kurz angebunden.

Für die Skyblues, aber vor allem für Mendy, ist das ein bitterer Rückschlag. Seine Debüt-Saison in England verpasste er in weiten Teilen wegen eines Kreuzbandrisses, schaffte aber gerade so noch den Sprung auf den französischen WM-Zug. Nun näherte er sich wieder seiner absoluten Top-Form an und war auf der linken Abwehrseite der Cityzens absolut gesetzt.