Werder Bremen will in Freiburg endlich wieder gewinnen. Dabei kann Trainer Florian Kohfeldt offenbar doch auf die Dienste von Stürmer-Oldie Claudio Pizarro zurückgreifen. Außerdem verrät Kohfeldt auf der PK am Freitag seinen Plan, wie er den Bargfrede-Ausfall auffangen will.


Für ​Werder Bremen stellt die Auswärtspartie am Sonntag in ​Freiburg (15.30 Uhr) so etwas wie einen Neustart in die Saison dar - in sehr guter Ausgangsposition, versteht sich. Denn nach einem glanzvollen Start in die Runde, verlor das Team von Trainer Florian Kohfeldt vor der Länderspielpause in der Bundesliga drei Mal in Folge. 


Mit Rang sieben liest sich die Tabelle aus Sicht der Grün-Weißen dennoch gut. Aber Vorsicht: Einen weiterer Rückschlag sollte unbedingt vermieden werden, will man den Anschluss ans obere Drittel nicht verlieren - und der ist schließlich der selbsternannte Anspruch in dieser Saison.


Damit es im Freiburg endlich wieder mit einem Dreier klappt, kann Kohfeldt wohl auf seinen Routinier zurückgreifen. Claudio Pizarro stand während der Länderspielpause nur selten auf dem Platz. Den 40-jährigen Stürmer-Oldie ​plagten hartnäckige Wadenprobleme. Dennoch wird er die Reise in den Breisgau antreten. 

"Claudio wird trainieren heute, er hat die letzten Tage gut verkraftet. Er wird mit nach Freiburg fliegen", bekräftigte Kohfeldt auf der Pressekonferenz am Freitag. ​Verzichten muss er allerdings bis zum Jahresende auf Philipp Bargfrede. Eine Achillessehnenreizung machen Einsätze für Werders dienstältesten Profi unmöglich. 


"Ich habe es schon häufiger gesagt: Ihn eins zu eins zu ersetzen, wird nicht möglich sein. Wir wollen das auf verschiedene Schultern verteilen“, wird der Coach von MeinWerder zitiert. Nuri Sahin sieht er derweil nicht in der Bargfrede-Rolle: "Er ist kein klassischer Ersatz für ihn, sie haben beispielsweise in dieser Saison schon sehr gut gezeigt, dass sie auch miteinander spielen können.“ Und dennoch wird der BVB-Neuzugang für Bargfrede wohl vor der Abwehr beginnen - mit etwas anderer Interpretation seiner Rolle.