​Nach zwölf Spieltagen in der Premier League steht der ​FC Chelsea gut da und liegt auf dem dritten Tabellenplatz. Dennoch sucht Cheftrainer ​Maurizio Sarri weiter emsig nach ​möglichen Verstärkungen für sein Team. Dabei soll nun mit Houssem Aouar ein junger Mittelfeldspieler aus der Ligue 1 in den Fokus der Blues geraten sein.


Der 20-Jährige durchlief bei seinem aktuellen Klub Olympique Lyon mehrere Jugendabteilungen und stieg im Sommer 2016 zu den Profis auf. Sein großer Durchbruch gelang ihm jedoch in der vergangenen Spielzeit, als er bereits auf stolze 32 Ligaeinsätze für den französischen Traditionsverein kam. Dabei war er an elf Toren seiner Mannschaft direkt beteiligt. In der aktuellen Spielzeit legte der Shootingstar bislang sogar noch eine Schippe drauf und konnte in 13 Spielen bereits fünf eigene Treffer bejubeln.

Mit dieser steilen Entwicklung hat er nun auch bei dem Londoner Spitzenklub Interesse geweckt. So sollen sich die Blues laut Informationen des Sender RMC derzeit intensiv mit einer Verpflichtung des Youngsters beschäftigen. Um sich ein genaues Bild von dem siebenfachen französischen U21-Nationalspieler zu machen, entsendete der Tabellendritte der höchsten englischen Spielklasse bereits mehrfach Talentbeobachter nach Frankreich, die den zentralen Mittelfeldspieler vor Ort intensiv beobachteten.


Eine Verpflichtung des Mittelfeldakteurs dürfte sich für Chelsea jedoch als nicht allzu einfach herausstellen. Schließlich verlängerte der Rechtsfuß erst im vergangenen Sommer seinen Vertrag bei den Franzosen langfristig bis 2023 und hat seinem Klub eine Menge zu verdanken. Dennoch dürften die Blues einen schnellen Wechsel des Talents forcieren, da dem englischen Topklub ab dem kommenden Sommer eine Transfersperre droht. Neben Chelsea soll auch der FC Liverpool ein Auge auf Aouar geworfen haben.