Erfahre alles Wissenswerte zur Partie am zwölften Spieltag zwischen dem ​FC Bayern München und ​Fortuna Düsseldorf. Wo kannst du das Spiel am TV verfolgen, für welche Startformationen könnten sich beide Cheftrainer entscheiden? Nach der Niederlage im Spitzenspiel gegen ​Borussia Dortmund geht der deutsche Rekordmeister mit mächtig Wut im Bauch in die Partie. Der Aufsteiger hingegen wird alles daran setzten, sich gut aus der Affäre zu ziehen und träumt von einem Punktgewinn gegen den Erzrivalen.


90min stellt für euch vor der Partie alles Wissenswerte zusammen.


Terminierung:


SpielFC Bayern München - Fortuna Düsseldorf
DatumSamstag , 24.11.2018, 12. Spieltag Bundesliga
Anpfiff15.30 Uhr

TV-Sender, Live-Stream und wo ihr das Spiel verfolgen könnt:


TV-Sender: 

Die Partie zwischen dem FC Bayern München und Fortuna Düsseldorf wird nicht im Free-TV zu sehen sein. In Deutschland wird das Spiel exklusiv von dem Pay-TV-Sender Sky übertragen. Highlights der Partie werden ab 18.30 Uhr in der ARD-Sportschau und ab 23.30 im Aktuellen Sportstudio auf ZDF gezeigt.


Live-Stream:

Auch Nutzer von Laptop, Tablet und Smartphone können die Geschehnisse auf dem Rasen mobil verfolgen. Hierfür stellt Sky die kostenpflichtige App Sky Go zur Verfügung. Kunden von DAZN können 40 Minuten nach Abpfiff Highlights der Partie abrufen.


Voraussichtliche Aufstellungen:


FC Bayern MünchenNeuer - Kimmich, Boateng, Süle, Alaba - Martinez - Müller, Goretzka - Gnabry, Ribery - Lewandowski
Fortuna DüsseldorfRensing - Zimmermann, Bormuth, Kaminski, Gießelmann - Stöger, Bodzek - Zimmer, Usami - Ludebakio, Hennings


FBL-GER-BUNDESLIGA-DORTMUND-BAYERN MUNICH

Formkurve:


Am elften Spieltag mussten sich die Bayern trotz guter Leistung im Duell mit dem Tabellenführer Borussia Dortmund mit 2:3 geschlagen geben. Dabei machte jedoch insbesondere der Auftritt in der ersten Halbzeit Mut. Dennoch wartet das erfolgsverwöhnte Team von Trainer Niko Kovac nach dem 1:1-Unentschieden gegen den SC Freiburg am zehnten Spieltag nun seit zwei Spielen auf den nächsten Dreier.


Fortuna Düsseldorf gelang vor der Länderspielpause mit dem 4:1-Heimsieg gegen Hertha BSC ein echter Befreiungsschlag. Zuvor hatte das Team von Cheftrainer Friedhelm in der Bundesliga sechs Niederlagen in Folge hinnehmen müssen. Insgesamt gelangen dem Aufsteiger in dieser Spielzeit bislang lediglich zwei Siege.


Ausgangslage:


Da der FC Bayern München nach der Niederlage gegen den BVB bereits sieben Punkte Rückstand auf den Tabellenführer hat, sind die Münchener in den kommenden Wochen zum Siegen verdammt. Mit dem Tabellenvorletzten wartet nun jedoch eine machbare Aufgabe, auch wenn die Fortuna dem Rekordmeister alles abverlangen will.