Freude, aber auch gemischte Gefühle im Netz: Die DFL hat am Mittwoch offiziell verkündet, dass die Montagsspiele in der ​Bundesliga abgeschafft werden. So haben die Fans in den sozialen Medien reagiert.​


Die DFL hat entschieden: ​Die allseits verhassten Montagsspiele werden wieder abgeschafft. Die Bundesligisten sollen sich gegen den umstrittenen Termin ausgesprochen haben. Fünf Partien werden derzeit noch pro Spielzeit zu Wochenbeginn ausgetragen - um die Europapokalteilnehmer zu entlasten, so die Begründung der Deutschen Fußball Liga.

Allerdings werden die Spiele nicht sofort gestrichen - die neue Regelung tritt erst mit dem nächsten TV-Vertrag ab der Saison 2021/22 in Kraft.


In den sozialen Medien reagiert man mit gemischten Gefühlen. Auf der einen Seite überwiegt die Erleichterung, dass der ungeliebte Termin bald gestrichen wird und die Proteste der Fans ihre Wirkung gezeigt haben.

​​

Es gibt aber auch Stimmen, die finanzielle Beweggründe für den künftigen Spielplan ausmachen. Andere glauben, dass die DFL dies von langer Hand geplant habe. Bald sollen die sogenannten "Entlasstungsspiele" ebenfalls am Sonntag ausgetragen werden.



Dann befürchten einige eine weitere Anstoßzeit am späten Abend. Der Amateurfußball dürfte ebenfalls nicht sonderlich begeistert sein. Durch die zusätzlichen Sonntagstermine droht weiterer Zuschauerschwund.



Wie der künftige Spielplan genau terminiert wird, bleibt abzuwarten. Bis dahin müssen sich alle noch ein wenig gedulden - und die verhassten Montagsspiele über sich ergehen lassen.