​Schlechte Nachrichten für Paris Saint-Germain. Die beiden Superstars ​Neymar und ​Kylian Mbappé haben sich am Dienstagabend bei den Länderspielen ihrer Nationalmannschaft eine Verletzung zugezogen. Ob die zwei Angreifer rechtzeitig zum richtungsweisenden Champions-League-Kracher in der nächsten Woche fit werden, bleibt abzuwarten.


Am kommenden Mittwoch ist PSG in der ​Königsklasse gegen den ​FC Liverpool gefordert. Bei einer Niederlage gegen die Reds und einem Neapel-Sieg im Parallelspiel kann der französische Hauptstadtklub das Achtelfinale nicht mehr erreichen. Cheftrainer Thomas Tuchel bangt eine Woche vor dem Topspiel um ​Neymar und Mbappé. Letztgenannter zog sich bei Frankreichs 1:0-Erfolg gegen Uruguay eine Schulterverletzung zu und musste nach 36 Minuten ausgewechselt werden.

FBL-FRIENDLY-FRA-URU

Fiel unglücklich auf die rechte Schulter: Kylian Mbappé (l.)


"Er hat Schmerzen in der Schulter, er ist unglücklich gefallen. Ich hoffe, dass es nicht schlimm ist", erklärte der französische Nationalcoach Didier Deschamps in der Halbzeitpause. Offenbar hatte sich der Jungstar die Schulter ausgekugelt, berichtet die L'Equipe. Die Teamärzte konnten sie aber schnell wieder einrenken. Wie lange Mbappe ausfällt bleibt zunächst noch unklar.


Halb so wild bei Neymar?


Neymar hatte gegen Kamerun (1:0) deutlich früher Feierabend. Nach einem Distanzschuss griff sich der Brasilianer an die Leiste und signalisierte, dass es bei ihm nicht mehr weitergeht. Nach acht Spielspielminuten kam Richarlison, der kurz vor der Pause den entscheidenden Treffer erzielte, für den PSG-Star in die Partie. 

"Grundsätzlich ist es keine ernste Verletzung. Wir haben bereits mit der Behandlung begonnen", gab Brasiliens Mannschaftsarzt Rodrigo Lasmar laut Frankfurter Allgemeine gegenüber dem TV-Sender Spor TV zu Protokoll. "Wir brauchen aber noch etwas Zeit, um mehr zu erfahren." In den nächsten Tagen wird sich zeigen, ob Tuchel am kommenden Mittwoch auf seine zwei Superstars zurückgreifen kann.