​Bei Paris Saint-Germain bilden Edinson Cavani und Neymar gemeinsam mit Kylian Mbappe das Sturmtrio - vielleicht sogar das beste der Welt. Doch immer wieder werden Stimmen laut, die dem Uruguayer und seinem brasilianischen Teamkollegen Neymar ein zerrüttetes Verhältnis unterstellen. Erneut aufgeflammt sind diese Gerüchte zuletzt, nachdem sich die beiden nach einem heißen Zweikampf noch auf dem Spielfeld die Meinung sagten.


Die Medien und viele Fans sind sich jedenfalls sicher, dass die beiden sich nicht leiden können. Immer wieder wird auch mit einem Transfergeschäft Cavanis spekuliert, weil 222-Millionen-Euro-Mann Neymar ihn angeblich nicht mehr bei PSG sehen möchte. Und dass Neymar einen hohen Status bei den Parisern hat, dürfte bekannt sein.

TOPSHOT-FBL-FRA-LIGUE1-MONACO-PSG

Gemeinsame Freude: Cavani (l.) und Neymar (r.)


Doch nun sorgt Edinson Cavani selbst für Klarheit und räumt mit den Gerüchten auf. Er spricht über sein ​Verhältnis zu Neymar und über die Diskussion im letzten Länderspiel gegeneinander: "Solche Sachen passieren im Fußball. Wir sind Freunde, Brüder. Aber man will eben gewinnen und kämpft hart für seine Nationalmannschaft. Ich habe eigentlich nichts getan; ich habe ihn nicht angefasst. Ich ging zu ihm hin und sagte ihm, dass ich ihn nicht berührt habe. Das war alles."


Dass er Neymar sogar einen Bruder nennt spricht eigentlich für ein glänzendes Verhältnis. Allerdings dürfte auch klar sein, dass ein Profi wie Cavani es sich nicht erlauben kann in der Öffentlichkeit negativ über einen so großen Mitspieler wie Neymar zu reden. In der französischen Hauptstadt jedenfalls wird man diese Worte gerne hören.