Während ​Real Madrids Casemiro mit einer Knöchelverletzung passen muss, wird voraussichtlich Dani Ceballos rund einen Monat lang den Ersatz des Brasilianers geben. Der neue Trainer der Königlichen, Santiago Solari, hält größere Stücke auf seinen Mittelfeldspieler als dies noch unter Zinedine Zidane der Fall war.


Von dem ehemaligen Bayern-Trainer Louis van Gaal ist der Satz, das ungeschriebene Gesetz, überliefert: "Thomas Müller spielt immer." Was damals beim deutschen Rekordmeister galt, ließe sich ebenso auf Real Madrid übertragen. Nur müsste der Satz hier heißen: "Casemiro spielt immer." In der letzten Saison spielte der defensive Mittelfeldspieler in 30 LaLiga-Spielen und stand jedesmal in der Startelf.


Casemiro rund einen Monat verletzt


Doch aktuell fällt der 26-Jährige wegen einer Knöchelverletzung aus und wird vermutlich rund einen Monat pausieren müssen. In der vergangenen Woche verletzte sich Casemiro in der 22. Minute des Duells gegen Celta Vigo. Der neue Trainer Santiago Solari wechselte Dani Ceballos ein, der beim 4:2-Auswärtsspiel sogar das zwischenzeitliche 4:1 erzielte.

Jetzt stellt sich die Frage, ob der Ex-Spieler von Real Betis in den nächsten Wochen noch häufiger spielen darf als seit Saisonbeginn. Viermal durfte Ceballos in LaLiga anfangen, fünfmal wurde er eingewechselt, dreimal blieb er vollständig auf der Bank. 


Ceballos hat die zwölftmeiste Einsatzzeit aller Madrid-Spieler in dieser Saison - im Gegensatz zur Zeit von Zinedine Zidane, als Ceballos die meiste Zeit auf der Bank oder Tribüne verbrachte und in einer kompletten Spielzeit nur vier Spiele von Beginn an  hatte. Der Franzose betrachtete Ceballos mehr als Offensivspieler, Julen Lopetegui und besonders Solari scheuen sich nicht davor, den zentralen Mittelfeldmann etwas defensiver aufzustellen. 


Ceballos starker 71-Minuten-Einsatz zuletzt dürfte Solari gefallen haben. Im Vergleich zu Marcos Llorente, dem 23-jährigen Kontrahenten, hat der fünfmalige spanische Nationalspieler derzeit klar die Nase vorn. Llorente durfte sein Talent erst elf Minuten in der Liga zeigen und über 90 Minuten beim deutlichen 4:0-Erfolg in der Copa del Rey gegen UD Melilla. 


Casemiro könnte derweil rechtzeitig zur Klub-WM Mitte Dezember wieder fit sein.