​Obwohl der Ausrüstervertrag von Puma mit Borussia Dortmund bereits im Jahr 2020 ausläuft, herrscht auch in dieser Thematik bei den Schwarz-Gelben langfristige Sicherheit. Eine Ausweitung des Kontrakts ist scheinbar nur eine Formalität. 


Gegenüber der WirtschaftsWoche bestätigte nämlich Puma-Vorstandschef Björn Gulden, dass der deutsche Sportartikelhersteller langfristig mit dem BVB arbeiten wird:  "Wir werden den BVB über dieses Datum hinaus ausrüsten, dies ist eine langfristige Partnerschaft." Der Vertrag wird demnach mindestens bis 2025 ausgeweitet. 


Die Zusammenarbeit begann im Jahr 2012 mit einem Deal im Wert von mindestens 50 Millionen Euro. Dem kicker zufolge könnte sich der jährliche Beitrag demnächst mit dem neuen Geschäft sogar verdoppeln.