​Die deutsche Nationalmannschaft muss im morgigen Testspiel gegen Russland auf Superstar Marco Reus verzichten. Auch ein Einsatz gegen die niederländische Auswahl ist nach derzeitigem Stand fraglich.


Reus musste bereits die erste Trainingseinheit des DFB-Teams absagen, da er nach dem Bundesligakracher gegen den FC Bayern ​über eine Fußprellung klagte. Bundestrainer Jogi Löw erklärte auf der heutigen Pressekonferenz, dass er bei seinem Starspieler kein Risiko eingehen werde und Reus daher gegen Russland nicht zur Verfügung stehen wird.

Ob Reus im möglicherweise entscheidenden Nations-League-Spiel gegen die Niederlande am Montag einsatzbereit ist, müsse man laut Löw abwarten. "Es ist geplant, dass er am Donnerstag ein leichtes Lauftraining macht. Aber da müssen wir von Tag zu Tag schauen", so der Bundestrainer.