​Werder Bremen muss längere Zeit auf Aron Johannsson verzichten. Der verletzungsgeplagte Angreifer hat sich einer Operation am Sprunggelenk unterzogen. Claudio Pizarro muss ebenfalls mit dem Training aussetzen. Der Routinier soll aber bald wieder auf den Platz zurückkehren.


​Der nächste bittere Rückschlag für Aron Johannsson. Werders US-Angreifer musste sich am Mittwochvormittag einer Operation am linken Sprunggelenk unterziehen und wird den Bremern rund drei Monate fehlen. Der Eingriff wurde in Tübingen durchgeführt, wie der Klub offiziell mitteilte.

Damit verlängert sich die Leidenszeit des 28-Jährigen weiter, der wegen anhaltender Probleme in der laufenden Spielzeit noch nicht zum Einsatz gekommen war. "Aron haben Schmerzen im Sprunggelenk in den vergangenen Wochen immer wieder Probleme bereitet. Wir sind zuversichtlich, dass er durch den operativen Eingriff nun dauerhaft schmerzfrei bleiben wird. Wichtig ist, dass er jetzt erst einmal wieder richtig gesund wird", erklärte Werders Geschäftsführer Frank Baumann.


Seit 2015 spielt Johannsson für Grün-Weiß. In dieser Zeit kam er allerdings zu lediglich 29 Einsätzen. Immer wieder wurde er von Verletzungen zurückgeworfen. Schon vor der Saison gab es ​Spekulationen um einen Wechsel des 19-fachen US-Nationalspielers. Da sein Vertrag zum Ende der Spielzeit ausläuft, dürften diese Spekulationen nun neue Nahrung erhalten.


Vorsichtsmaßnahme bei Pizarro


Baumann will diese mit seiner Stellungnahme Einhalt gebieten. Man werde den Angreifer im Winter nicht abgeben, versicherte er. Abgeben wird Werder auch seinen Torjäger-Oldie nicht. Claudio Pizarro hat nach seiner erneuten Rückkehr bislang eine wichtige Joker-Rolle im Team von Trainer Florian Kohfeldt eingenommen.


Derzeit muss der 40-Jährige allerdings ebenfalls kürzertreten. Den Peruaner plagen Probleme mit der Wade, weshalb er in den kommenden Tagen nicht trainieren wird. Kohfeldt gab sich jedoch optimistisch, dass Pizarro nach der Länderspielpause wieder zur Verfügung steht: "Wir sind zuversichtlich, dass er bis zum Spiel gegen Freiburg wieder dabei sein wird."


Am 12. ​Bundesliga-Spieltag gastiert Werder im Breisgau (25.11., 15.30 Uhr). Dann will man mit Pizarro den Negativlauf der vergangenen Wochen endlich beenden.


​​