​Neben Niklas Stark muss ​Hertha BSC in den nächsten Wochen auch auf Lukas Klünter verzichten. Der Rechtsverteidiger erlitt einen Muskelbündelriss im Oberschenkel und wird für den Rest des Jahres ausfallen.


Laut offiziellen Angaben der Hertha zog sich Klünter die schwere Verletzung im Training zu, die ihn für die restliche Hinrunde außer Gefecht setzen wird. Erst gestern wurde bekannt, dass auch für Abwehrchef ​Niklas Stark, der an einer schweren Fußprellung leidet, das Jahr vorzeitig beendet ist.

Der Ausfall von Klünter ist aus Hertha-Sicht jedoch nicht ganz so dramatisch wie der des Innenverteidigers. Seit seinem Wechsel im Sommer, den sich die Berliner immerhin zwei Millionen Euro kosten ließen, kam der schnelle Klünter in der Hauptstadt noch überhaupt nicht zum Zug. Erst eine Minute in der Bundesliga steht für den Rechtsverteidiger in dieser Saison zu Buche.