DUESSELDORF, GERMANY - OCTOBER 06: Christian Heidel of Schalke looks on during the Bundesliga match between Fortuna Duesseldorf and FC Schalke 04 at Esprit-Arena on October 6, 2018 in Duesseldorf, Germany. (Photo by TF-Images/TF-Images via Getty Images)

Sturmnot auf Schalke: Diese 6 vereinslosen Angreifer wären sofort zu haben

Die Saison des FC Schalke 04 ist bislang einfach verhext. Da konnten die Stürmer von Trainer Domenico Tedesco in den letzten Wochen endlich wieder ihren Torriecher entdecken und nun fallen mit Mark Uth und Breel Embolo zwei wichtige Offensivspieler für längere Zeit aus. Für Manager Christian Heidel würde sich daher ein Blick auf den Transfermarkt lohnen, schließlich sucht so mancher vereinslose Stürmer derzeit einen neuen Verein.

1. Dimitar Berbatov

Der wohl klangvollste Name, der aktuell zu haben wäre, ist Dimitar Berbatov. Der Angreifer sorgte mit seiner eleganten Spielweise bei einigen Spitzenklubs wie Manchester United und den Tottenham Hotspur für Furore. Der Bulgare ist aber mittlerweile stolze 37 Jahre alt. Zuletzt ging der Mittelstürmer bis zum April dieses Jahres in der ersten indischen Liga auf Torejagd.

2. Lacina Traore

Im Gegensatz zu Dimitar Berbatov befindet sich der 28-jährige Lacina Traore im optimalen Fußballeralter. Der 2,03-Meter-Hüne ist aufgrund seiner Statur bei Kopfbällen eine echte Waffe und verfügt auch über eine gute Technik. Bei seinem letzten Arbeitgeber AS Monaco konnte sich der Ivorer aber nicht durchsetzen.

3. Gabriel Agbonlahor

Vor rund zehn Jahren galt Gabriel Agbonlahor als eines der vielversprechendsten Talente im englischen Fußball. Der ganz große Durchbruch wollte dem Stürmer zwar nicht gelingen, dennoch sammelte er in seiner Karriere bislang stolze 322 Einsätze in der Premier League. Nach 13 Jahren bei Aston Villa ist der 32-Jährige seit Juli 2018 auf der Suche nach einer neuen Herausforderung.

4. Emmanuel Emenike

Emmanuel Emenike ist ein echter Wandervogel und schnürte bereits in vielen europäischen Ligen seine Fußballschuhe. Seine Glanzzeiten erlebte der Nigerianer bei Spartak Moskau und später bei Fenerbahce Istanbul. Zuletzt lief der Mittelstürmer in der griechischen Liga für den Traditionsverein Olympiacos Piräus auf. 

5. Robbie Keane

Robbie Keane ist eine echte Legende des irischen Fußballs. In seiner langen Karriere lief der mittlerweile 38-Jährige stolze 146 Mal für sein Vaterland auf. Auf Vereinsebene hinterließ der Strafraumfuchs bei den Tottenham Hotspur einen bleibenden Eindruck. Nachdem er jahrelang in der MLS auf Torejagd ging, wagte der Routinier vor Kurzem den Sprung nach Indien. Dieses Abenteuer endete jedoch nach nur einem Jahr.

6. Giuseppe Rossi

Auch Guiseppe Rossi ist ein echter Globetrotter. So lief der Italiener bereits in der Premier League, der Serie A und La Liga auf. Dabei war der Mittelstürmer über Jahre hinweg stets für circa zehn Tore pro Saison gut. Bei seinen letzten Stationen war dem 29-fachen Nationalspieler jedoch das Glück nicht immer hold. Ein Wechsel in die Bundesliga wäre ein weiteres Highlight in der bewegten Vita des 31-Jährigen.