VfB Stuttgart: Die voraussichtliche Aufstellung gegen Nürnberg

Am Samstagnachmittag muss der VfB Stuttgart auswärts beim 1. FC Nürnberg ran. Beim Kellerduell muss Trainer Markus Weinzierl weiterhin auf Anastasios Donis verzichten. Auch hinter dem Einsatz von Daniel Didavi steht ein dickes Fragezeichen.

1. Ron-Robert Zieler

Ron-Robert Zieler wurde auch bei der 0:3-Niederlage gegen Eintracht Frankfurt im Stich gelassen. Bei der Schlappe gegen die Hessen konnte sich der Deutsche nicht auszeichnen und war bei allen Gegentreffern chancenlos. Gegen die Franken will der Torhüter endlich wieder zu Null spielen.

2. Dennis Aogo

Neuzugang Borna Sosa fällt weiterhin mit einer Schambeinverletzung aus. Da auch Emiliano Insua aufgrund seiner Rotsperre nicht zur Verfügung stehen wird, muss Dennis Aogo erneut auf der linken Defensivseite aushelfen. Dabei könnte Trainer Markus Weinzierl wieder auf eine Viererkette umstellen.

3. Timo Baumgartl

Durch die Umstellung auf eine Viererkette würde wohl Holger Badstuber aus der Mannschaft rotiert werden. Der ehemalige deutsche Nationalspieler machte auch gegen die Eintracht keine gute Figur und kann der Mannschaft in dieser Form nicht helfen. Bei der Niederlage gegen die Frankfurter ließ sich zwar auch Timo Baumgartl von seinen Mitspielern anstecken und war nicht souverän, unterm Strich ist der Youngster dennoch ein Stabilisator des Teams.

4. Benjamin Pavard

Benjamin Pavard spielte auch gegen das Team von Trainer Adi Hütter nicht gerade weltmeisterlich. So strahlte der Franzose in keinem Moment die Souveränität der Vor-Saison aus. Gegen die Nürnberger will der Shootingstar der vergangenen Spielzeit nun aber unter Beweis stellen, dass er im letzten Jahr nicht über seinen Verhältnissen spielte.

5. Pablo Maffeo

In der ersten Halbzeit gegen die Frankfurter war Pablo Maffeo auf der rechten Außenbahn ein Aktivposten. Dabei leistete sich der Neuzugang jedoch auch einige Unkonzentriertheiten. In der zweiten Spielhälfte war der Spanier blass. Da die Alternative Andreas Beck unter der Woche über Knieprobleme klagte, dürfte der Youngster dennoch gesetzt sein.

6. Santiago Ascacibar

Santiago Ascacibar gelang es beim Spiel gegen die Adler nicht, die Kontrolle über die Mittelfeldzentrale zu gewinnen. Dabei erhielt der junge Argentinier aber auch wenig Unterstützung von seinen Mitspielern. Im Spiel nach vorne kann man von dem 21-Jährigen ohnehin nicht allzu viel erwarten.

7. Christian Gentner

Auch Christian Gentner läuft derzeit seiner Form aus der vergangenen Rückrunde hinterher. In der Zentrale wirkt der Routinier mitunter ziemlich verloren. Dabei zeigt der Kapitän zwar immer vollen Einsatz, oftmals kommt der 33-Jährige dennoch einen Schritt zu spät. Gegen die Clubberer erhofft man sich von ihm auch wieder mehr offensive Impulse.

8. Erik Thommy

Erik Thommy konnte beim Spiel gegen die Eintracht überhaupt nicht überzeugen und wurde bereits zur Halbzeit ausgewechselt. Gegen die Nürnberger dürfte der flinke Deutsche aber wieder auf der linken Außenbahn eingesetzt werden. Dabei soll er seine Stürmer mit punktgenauen Flanken füttern. Ein Einsatz von Daniel Didavi ist unwahrscheinlich.

9. Chadrac Akolo

Chadrcac Akolo konnte sich unter dem neuen Trainer Markus Weinzierl noch nicht aufdrängen. Bei der Niederlage gegen die Frankfurter wurde der Kongolese erst in der 77. Spielminute eingewechselt. Gegen Nürnberg könnte er nun jedoch eine Chance von Beginn an erhalten. Dabei könnte er auf der rechten Außenbahn spielen.

10. Nicolas Gonzalez

Nicolas Gonzalez stemmte sich am letzten Spieltag zumindest als einer der wenigen gegen die klare Niederlage. Das nötige Glück hatte der Neuzugang aber auch bei diesem Spiel in seinen Offensivaktionen nicht. Um nicht endgültig als Chancentod abgestempelt zu werden, muss der Argentinier endlich liefern.

11. Mario Gomez

Der VfB wartet nun schon seit drei Spielen auf ein Tor. Dabei ließ auch Mario Gomez in den letzten Wochen einige Großchancen ungenutzt liegen. Gegen die Nürnberger will der Torjäger daher unbedingt wieder treffen. Dafür muss er von seinen Mitspielern aber auch mit Vorlagen gefüttert werden.