MUNICH, GERMANY - MARCH 31: Mario Goetze of Dortmund and Robert Lewandowski of Muenchen battle for the ball during the Bundesliga match between FC Bayern Muenchen and Borussia Dortmund at Allianz Arena on March 31, 2018 in Munich, Germany. (Photo by TF-Images/Getty Images)

BVB gegen den FC Bayern: Diese 10 Spieler liefen für beide Klubs auf

Am Samstagabend kommt es in der Bundesliga zu dem mit Spannung erwarteten "deutschen Clasico" zwischen Borussia Dortmund und dem FC Bayern München. Dabei gehen die Schwarz-Gelben seit langer Zeit mal wieder als leichter Favorit ins Rennen. Obwohl die beiden Vereine eine innige Rivalität verbindet, wagte so mancher Spieler den Sprung vom Ruhrpott in den Süden, oder andersherum.

10. Michael Rummenigge

Anfang der 80er-Jahre spielte Michael Rummenigge sieben Jahre für den FC Bayern München und holte drei Meistertitel. Die meisten Spiele in der höchsten deutschen Spielklasse absolvierte der Bruder des aktuellen Vorstandsvorsitzenden des deutschen Rekordmeisters jedoch beim BVB. Dort ging der Mittelstürmer von 1988 bis 1993 auf Torejagd.

9. Christian Nerlinger

Christian Nerlinger war Anfang der 90er-Jahre beim FC Bayern München eine feste Größe und konnte zweimal die Meisterschale nach oben recken. Im Sommer 1998 wechselte auch er zum BVB, konnte sich dort jedoch nie wirklich durchsetzen. Später versuchte sich der ehemalige Mittelfeldspieler mit mäßigem Erfolg als Sportdirektor bei den Bayern.

8. Stefan Reuter

Stefan Reuter spielte von 1988 bis 1991 an der Säbener Straße und konnte sich dabei in den Fokus von Juventus Turin spielen. Nach einem Jahr in Italien wechselte der Weltmeister von 1990 im Jahre 1992 zu den Schwarz-Gelben. Dem BVB blieb der Mittelfeldspieler dann über ein Jahrzehnt treu und konnte dabei unter anderem die Champions League gewinnen.

7. Thomas Helmer

Thomas Helmer reifte bei Borussia Dortmund zu einem gestandenen Bundesligaspieler heran und kam bis zu seinem Wechsel im Sommer 1992 zu den Bayern auf 223 Pflichtspiele für die Borussen. Mit dem deutschen Rekordmeister konnte er im Anschluss drei Meisterschaften feiern.

6. Jürgen Kohler

Jürgen Kohler ist eine echte Legende von Borussia Dortmund. Der Abwehrspieler machte sich durch den Gewinn der Champions League im Jahre 1997 unsterblich. Dabei gerät es fast in Vergessenheit, dass der Verteidiger zu Beginn seiner großen Karriere im Jahre 1990 auch mit dem FC Bayern München die deutsche Meisterschaft feiern konnte.

5. Torsten Frings

Torsten Frings wird wohl auf ewig mit dem SV Werder Bremen in Verbindung gebracht werden, schließlich stand der ehemalige Nationalspieler stolze 449-mal für die Hanseaten auf dem Rasen. Sowohl bei Borussia Dortmund, als auch beim FC Bayern München konnte sich der Mittelfeldspieler hingegen nie so richtig durchsetzen.

4. Sebastian Rode

Ähnlich wie Torsten Frings ergeht es derzeit auch Sebastian Rode. Im Jahre 2014 mit viel Vorschusslorbeeren von Eintracht Frankfurt zum großen FC Bayern München gewechselt, konnte sich der Mittelfeldspieler nicht gegen die starke Konkurrenz durchsetzen. 2016 dann der Wechsel zum BVB. Doch wie bereits in den letzten Jahren spielt der Deutsche auch unter dem neuen Trainer Lucien Favre überhaupt keine Rolle.

3. Mats Hummels

Mats Hummels genoss seine fußballerische Ausbildung zwar beim FC Bayern München, zum Nationalspieler reifte der Innenverteidiger jedoch bei Borussia Dortmund heran. Umso härter war es für die Fans der Schwarz-Gelben, als der Verteidiger im Sommer 2016 zurück zum deutschen Rekordmeister wechselte.

2. Mario Götze

Nach überragenden Leistungen im Trikot der Borussen, wagte Mario Götze im Sommer 2013 den Sprung zum FC Bayern München. Der sensible Edeltechniker konnte sich im Starensemble der Münchener aber nie zurechtfinden. Drei Jahre später kehrte der heute 26-Jährige reumütig zurück und versucht sich seitdem wieder beim BVB durchzusetzen.

1. Robert Lewandowski

Kaum ein Spieler prägte die Bundesliga in den letzten Jahren so sehr wie Robert Lewandowski. Nachdem der Pole vier Jahre für den BVB auf Torejagd gegangen war, wechselte der Mittelstürmer im Sommer 2014 zu den Bayern. Dabei knüpfte der Ausnahmestürmer bei seinem neuen Klub an die vorangegangen Leistungen an und trifft weiterhin wie am Fließband.