Bundesliga: Kandidaten für den Spieler des Monats stehen fest

Seit dieser Saison wird auch in der Bundesliga der Spieler des Monats gekürt. Dieser wird in einer Abstimmung von Fans und Experten ermittelt, die individuellen Leistungsdaten werden aber auch berücksichtigt. Der erste Gewinner im September war Marco Reus von Borussia Dortmund. Die Nominierten für den Spieler des Monats Oktober wurden nun bekannt gegeben und der BVB hat erneut gute Chancen:

1. Luka Jovic

Der Stürmer von Eintracht Frankfurt erzielte im Oktober sieben Tore und gab einen Assist. Vor allem sein Auftritt gegen Fortuna Düsseldorf hat natürlich zu dieser Nominierung geführt, als er gleich fünffach erfolgreich war. Insgesamt hat Jovic in der laufenden Saison in allen Pflichtspielen neun Tore für die Eintracht erzielt und gab zusätzlich drei Vorlagen.

2. Jonas Hofmann

Mit Thorgan Hazard und Alassane Plea waren bereits für den Spieler des Monats September zwei Gladbacher nominiert, diesmal ist Jonas Hofmann dabei. Im Oktober spielte sich Hofmann durch zwei Assists in München und einen Dreierpack gegen den FSV Mainz 05 eine Woche später in den Vordergrund.

3. Sebastien Haller

Bei Eintracht Frankfurt lief es im Oktober richtig rund und die Mannschaft blieb ungeschlagen, neben Luka Jovic ist mit Sebastien Haller deshalb noch ein zweiter Spieler der Eintracht nominiert. Vier Tore und vier Assists gelangen dem Franzosen im vergangenen Monat in Bundesliga und Europa League.

4. Marcel Halstenberg

Marcel Halstenberg von RB Leipzig ist einer von sogar zwei Verteidigern, die es in den Nominiertenkreis des Spieler des Monats Oktober geschafft haben. Die Leipziger blieben im Oktober in allen drei Wettbewerben ungeschlagen und mussten nur ein einziges Gegentor hinnehmen. Zudem gelangen Halstenberg zwei Assists.

5. Achraf Hakimi

Achraf Hakmi spielte sich Ende September in die Startformation von Borussia Dortmund und war dann im Oktober mit einer Ausnahme in jedem Pflichtspiel über die volle Distanz auf dem Rasen. Der Marokkaner zeigte als Außenverteidiger herausragende Leistungen, vor allem bei der Gala gegen Atletico Madrid in der Champions League, als er gleich drei Tore vorlegte.

6. Jadon Sancho

Ein weiterer Youngster vom BVB, der nicht erst seit Oktober auf sich aufmerksam macht. Abgesehen vom Pokalspiel gegen Union Berlin war Sancho in jedem Spiel des vergangenen Monats an einem Tor der Dortmunder direkt beteiligt. Insgesamt erzielte der Engländer vier Tore und gab zwei Assist, zudem debütierte er in der Nationalmannschaft.