Benfica-Keeper Odysseas Vlachodimos war lange Zeit ein bekanntes Gesicht beim DFB. 47-mal lief der 24-Jährige insgesamt für deutsche Junioren-Nationalteams auf. Eine weitere Karriere für Deutschland wird es aber nicht geben. Vlachodimos will künftig für Griechenland spielen.


Odysseas Vlachodimos hat sich spätestens nach seinem Wechsel zu Benfica Lissabon in diesem Sommer zu einem Torwart auf internationalem Spitzenniveau entwickelt. Der ehemalige Keeper des VfB Stuttgart war für 2,4 Millionen Euro Ablöse von Panathinaikos Athen zum portugiesischen Champions-League-Teilnehmer gewechselt.


Bei Benfica sicherte er sich auf Anhieb den Stammplatz zwischen den Pfosten und ​brilliert seither mit konstant guten Leistungen. Eine Zukunft gar in der deutschen Nationalmannschaft hat der U21-Europameister von 2017 und gebürtige Stuttgarter dennoch nicht. Vlachodimos, der einst alle deutschen Junioren-Nationalteams durchlief, will künftig für Griechenland auflaufen. Einen entsprechenden Antrag hat die FIFA jetzt wie erwartet durchgewunken.

Germany v Spain - 2017 UEFA European Under-21 Championship Final

Im Sommer 2017 feierte Vlachodimos (r.) noch den U21-EM-Titel mit dem DFB


Der erste Einsatz für Hellas dürfte somit für den 24-jährigen Deutsch-Griechen nur noch eine Frage der Zeit sein. Dem DFB würde damit ein großes Torhüter-Talent durch die Lappen gehen. Auch wenn sich Vlachodimos beim ​VfB Stuttgart nicht durchsetzen konnte, hat er mit seinen Leistungen in Griechenland und nun bei Benfica bewiesen, dass er in Zukunft durchaus das Potenzial dazu gehabt hätte, auch mal mit dem Adler auf der Brust für die A-Nationalmannschaft aufzulaufen.


In der ​Königsklassen-Gruppe mit dem ​FC Bayern geht es für Benfica und Vlachodimos am Mittwochabend im Heimspiel gegen Ajax Amsterdam um die letzte Chance auf das Achtelfinale.