GELSENKIRCHEN, GERMANY - NOVEMBER 03: Head coach Domenico Tedesco of FC Schalke looks on prior the Bundesliga match between FC Schalke 04 and Hannover 96 at Veltins-Arena on November 3, 2018 in Gelsenkirchen, Germany. (Photo by TF-Images/Getty Images)

Schalke: Die voraussichtliche Aufstellung gegen Galatasaray

Der FC Schalke 04 hat am Dienstagabend in der Champions League Galatasaray zu Gast. Im Hinspiel (0:0) boten die Königsblauen eine ansprechende Vorstellung, verpassten es allerdings, eine ihrer zahlreichen Chancen zu nutzen. Mit einem Heimsieg würden die Knappen einen großen Schritt Richtung Achtelfinale machen. Im Vergleich zum jüngsten 3:1-Erfolg gegen Hannover 96 dürfte Cheftrainer Domenico Tedesco nur wenige Veränderungen an seiner Startelf vornehmen. 

11. TW: Alexander Nübel

Stammtorhüter Ralf Fährmann steht nach seiner Leistenzerrung kurz vor einem Comeback. Ein Einsatz gegen Galatasaray kommt jedoch noch zu früh. Tedesco erklärte auf der Pressekonferenz, dass er beim Schlussmann kein Risiko eingehen will, weshalb erneut Ersatztorhüter Nübel auflaufen wird. Der 22-Jährige feierte im Hinspiel sein Champions-League-Debüt. 

10. IV: Matija Nastasic

Tedesco wird seine Dreierkette voraussichtlich unverändert lassen. Für Routinier Naldo wäre damit erneut kein Platz in der Anfangsformation. Nastasic bestritt gegen Hannover 96 seine 70. Bundesliga-Partie. Im deutschen Fußball-Oberhaus wartete der Innenverteidiger bislang vergebens auf eine Torbeteiligung.

9. IV: Salif Sané

Der Sommer-Neuzugang ist bei den Königsblauen unumstrittener Stammspieler. Sané ist der einzige Profi im Kader, der in der laufenden Saison noch keine Spielminute verpasst hat. Im Hinspiel entschied der senegalesische Nationalspieler 67 Prozent seiner Zweikämpfe für sich.

8. IV: Benjamin Stambouli

Mitte Oktober meldete sich der Franzose nach rund sechswöchiger Verletzungspause (Syndesmosebandriss) wieder zurück. Seitdem lieferte Stambouli überzeugende Vorstellungen ab. Mit Blick auf das Heimspiel am Dienstagabend gab sich der Defensivspieler optimistisch. "Galatasaray hat eine gute Mannschaft. Aber mit unserer Qualität sehen wir die Chance, das Spiel für uns zu entscheiden", betonte der 28-Jährige. 

7. DM: Sebastian Rudy

Der Neuzugang vom FC Bayern München konnte die hohen Erwartungen bislang noch nicht wirklich erfüllen. Rudy stand in den letzten beiden Champions-League-Gruppenspielen jeweils in der Anfangsformation und ist auch am Dienstagabend ein heißer Kandidat für die Startelf.

6. RM: Daniel Caligiuri

In der vergangenen Saison war Caligiuri der Top-Scorer der Königsblauen. In 33 Ligaspielen erzielte der Ex-Wolfsburger sechs Tore und bereitete elf weitere vor. An seine starken Leistungen aus der Vorsaison konnte der 30-Jährige bislang nicht anknüpfen. Nach zehn Bundesliga-Partien wartet der Rechtsfuß noch auf die erste Torbeteiligung. 

5. LM: Alessandro Schöpf

Auf der linken Außenbahn muss Tedesco weiterhin auf Hamza Mendyl verzichten. Der Neuzugang zog sich in der vergangenen Woche im DFB-Pokal-Spiel gegen den 1. FC Köln eine Sprunggelenksverletzung zu und fällt bis auf Weiteres aus. Schöpf lieferte gegen Hannover 96 im linken Mittelfeld eine anspreche Leistung ab und dürfte erneut beginnen. 

4. OM: Amine Harit

Im offensiven Mittelfeld hat Tedesco die Qual der Wahl. Neben Suat Serdar und Weston McKennie steht auch Harit zur Auswahl. Der marokkanische Nationalspieler wusste in den letzten beiden Pflichtspielen durchaus zu überzeugen und könnte deshalb den Vorzug erhalten.

3. OM: Mark Uth

Der Neuzugang beendete gegen Hannover 96 seine Durststrecke und erzielte im 15. Pflichtspiel sein erstes Tor für die Königsblauen. Uth holte zudem den Elfmeter heraus, den Nabil Bentaleb zum zwischenzeitlichen 1:0 verwandelte. Die Formkurve des Angreifers zeigte in den letzten Wochen klar nach oben. 

2. MS: Yevhen Konoplyanka

Konoplyanka durfte bereits im Hinspiel als Mittelstürmer ran und sorgte mit einigen Offensivaktionen für Furore. Der Ukrainer punktet vor allem durch seine Schnelligkeit und würde dem Schalker Konterspiel gut zu Gesicht stehen. Zwei Torvorlagen steuerte der Flügelspieler in acht Partien bei. 

1. MS: Guido Burgstaller

Der österreichische Nationalspieler kam am Samstagnachmittag nach gut einer Stunde für Serdar in die Partie und lieferte eine gute Vorstellung ab. Daher ist es denkbar, dass Tedesco dem Angreifer am Dienstagabend von Beginn an das Vertrauen schenkt. Breel Embolo müsste in diesem Fall auf die Bank weichen.