Kurioses hat sich am Sonntag in den Niederlanden abgespielt. Beim Ligaspiel zwischen Feyenoord Rotterdam und VVV Venlo musste das erstklassige Spiel nach gerade einmal 35 Sekunden abgebrochen werden!


Auslöser war ein Flutlichtausfall! Eine halbe Stunde lang versuchten die Zuständigen, das Problem in den Griff zu kriegen und die Lichter zu reparieren, doch das war vergeblich. Die Fans wollten das Spiel unbedingt sehen und zückten kurzerhand ihre Handys, um das Spielfeld mit der Taschenlampenapp zu beleuchten - doch das war natürlich nur eine sinnbildliche Aktion.

Dutch Eredivisie'Feyenoord v VVV Venlo'

Letztendlich entschied der Schiedsrichter, dass das Spiel nicht gestartet werden kann. "Es ist ein Abendspiel. Man hat gesehen, wie schnell es dunkel geworden ist. Das Problem konnte nicht gelöst werden", so der Referee gegenüber Fox Sports.


"Es tut uns sehr leid, das ist der größte Albtraum für mich", entschuldigte sich der Stadiondirektor bei den angereisten Zuschauern.