goalkeeper Alexander Nübel of FC Schalke 04 DFL REGULATIONS PROHIBIT ANY USE OF PHOTOGRAPHS AS IMAGE SEQUENCES AND/OR QUASI-VIDEO. during the Bundesliga match between FC Schalke 04 and SV Werder Bremen at the Veltins Arena on October 20, 2018 in Gelsenkirchen, Germany(Photo by VI Images via Getty Images)

Schalke 04: Die voraussichtliche Aufstellung gegen RB Leipzig

Ein wenig unglücklich und vor allem enttäuschend war das torlose Remis gegen Galatasaray am Mittwochabend für den FC Schalke 04. Bevor eine neue Serie siegloser Spiele über sie hereinbricht, müssen die Knappen am Sonntag gegen Leipzig ein Zeichen setzen. Mit dieser Elf soll das gelingen: 

1. TW: Alexander Nübel

In Abwesenheit des weiterhin verletzten Stammkeepers Ralf Fährmann darf der 22-jährige Ersatz-Torhüter zum dritten Mal in Folge zwischen die Pfosten des FC Schalke. Gegen Werner und Co. wird der gebürtige Padeborner zeigen müssen, dass er in der höchsten deutschen Klasse bestehen kann. 

2. RV: Daniel Caligiuri

Der 30-jährige Deutsch-Italiener wird wie schon in den letzten vier Bundesliga-Partien als Rechtsverteidiger auflaufen. Vielleicht eine gute Maßnahme, denn wenn Caligiuri auf seiner Lieblingsposition im rechten Mittelfeld auflief, konnten die Schalker in der laufenden Saison noch kein einziges Spiel gewinnen. 

3. IV: Salif Sané

Seit er im Sommer von Hannover nach Gelsenkirchen wechselte ist Salif Sané in der Startelf der Knappen gesetzt. Noch keine Pflichtspielminute hat der Innenverteidiger aus dem Senegal in dieser Saison verpasst. Trainer Domenico Tedesco wird auch gegen Leipzig auf seinen Neuzugang vertrauen. 

4. IV: Naldo

Gegen Galatasaray musste der 36-jährige Brasilianer am Mittwochabend verletzt aussetzen. Am Sonntagnachmittag kann der Schalker Vize-Kapitän seine Mannen nun als Spielführer auf dem Platz unterstützen. Der kopfballstarke Bundesliga-Veteran könnte den zuletzt ein wenig glücklosen Schalkern bei Standardsituationen auch offensiv eine Hilfe sein. 

5. LV: Hamza Mendyl

Der 21-jährige Marokkaner kam im Sommer aus Lille und spielte sich nach und nach ins Startaufgebot der Gelsenkirchener. Nachdem auch er gegen Istanbul sein Glück im Mittelfeld versuchen durfte, kehrt er gegen RB nun wieder auf seine ursprüngliche Linksverteidiger-Position zurück. 

6. ZM: Omar Mascarell

Der 10-Millionen-Mann durfte nach auskurierter Verletzung in jedem der letzten drei Bundesligaspiele ran, musste aber in Istanbul gegen Galatasaray aussetzen. In der Hoffnung auf einen dauerhaften Platz in Tedescos Startelf wird der spanische Neuzugang gegen Leipzig einen erneuten Anlauf starten. 

7. ZM: Nabil Bentaleb

Auch Nabil Bentaleb erhielt am vergangenen Mittwoch gegen den türkischen Champions-League-Gegner eine Pause und sah sich das torlose Remis von der Seitenlinie an. Damit so ein Ergebnis nicht noch einmal vorkommt, darf der Algerier gegen die Sachsen wieder mitmischen. Er hofft dabei, sein zweites Saisontor zu erzielen. 

8. RM: Alessandro Schöpf

Teamkollege Alessandro Schöpf war genauso häufig erfolgreich. Der Österreicher hatte am Mittwochabend wie zahlreiche seiner Startelf-Kollegen Zeit, sich zu erholen. Umso ausgeruhter geht der Rechtsaußen das nächste Bundesligaspiel an, in dem Domenico Tedesco wieder auf Schöpf, einen seiner Dienstältesten, setzen dürfte.

9. ZM: Weston McKennie

Wenn er fit ist, spielt der US-Amerikaner bislang in jedem Pflichtspiel. Der 20-jährige Texaner ist dabei offensiv einer der wenigen Lichtblicke der aktuellen Schalker Saison, in der noch nicht so richtig viel gelingen will. Nachdem er wenigstens gegen Düsseldorf und Moskau schon  Torerfolge feiern durfte, wird er auch in Leipzig alles versuchen, um erneut zu treffen. 

10. LM: Amine Harit

Amine Harit, Anfang Oktober noch von einer Oberschenkelverletzung geplagt, spielte bei der Heimniederlage gegen Werder Bremen schon wieder mit - wenn auch nur für 69 Minuten. Bei den offensiv schwachen Auftritten der Schalker war auch er bislang stets glücklos. Vielleicht geht gegen die Leipziger ja mehr. 

11. ST: Guido Burgstaller

Trotz Niederlage war der Stürmer aus Österreich gegen die starken Bremer einer der Aktivposten. Häufig kam der 29-Jährige gefährlich vors Tor, wo ihm leider allzu wenig gelang. Nachdem er in Istanbul nur zusehen durfte, ist der Schalker Publikumsliebling bei den Bullen auf Wiedergutmachung aus.