​Im Sommer 2017 wechselte ​Ousmane Dembele nach langem Hin und Her und unter sehr zweifelhaften Umständen für die immense Summe von 115 Millionen Euro von Borussia Dortmund zum ​FC Barcelona. Doch anstatt die Fans der Katalanen durch seine atemberaubenden Dribblings in Staunen zu versetzten, fällt der Offensivspieler immer häufiger durch Undiszipliniertheiten auf. 


Sportlich befand sich der 21-Jährige zuletzt eigentlich auf einem guten Weg. Nachdem er sich in der Vorsaison fast unmittelbar nach seinem Wechsel in La Liga einen Muskelriss im Oberschenkel zugezogen hatte und monatelang ausfiel, hatte er in der Folge arge Probleme, sich einen Platz in dem ersten Elf des Spitzenklubs zu erarbeiten. In der aktuellen Saison kam der Franzose hingegen in der spanischen Liga bislang immer zum Einsatz.

Durch seine schlechte Einstellung zu seinem Beruf könnte sich der Youngster nun jedoch wieder einiges zunichte machen. So sorgte der Linksaußen laut einem Bericht von Cuatro vor der Champions-League-Partie gegen Inter Mailand für Unmut, da er 25 Minuten zu spät zur Mannschaft gestoßen war. Der Cheftrainer von Barca zeigte sich dem Vernehmen nach ziemlich genervt von der Unpünktlichkeit seines Schützlings und verpasste dem Flügelflitzer prompt einen Denkzettel. So verzichtete Valverde bei der Partie gegen die Nerazzurri komplett auf die Dienste des 20-fachen französischen Nationalspielers und schenkte im Gegenzug dem bis dahin kaum eingesetzten Rafinha das Vertrauen.


Bereits in der Vergangenheit soll der Angreifer seinen Trainer zur Weißglut gebracht haben. So berichtete die Mundo Deportivo, dass der ehemalige BVB-Spieler sich bereits am vergangenen Wochenende extrem viel Zeit ließ. Damals ging es beim Ligaspiel gegen den FC Sevilla jedoch um seine Einwechslung für den verletzten Superstar Lionel Messi. Doch anstatt gleich auf Touren zu kommen, benötigte der frisch gebackene Weltmeister satte zehn Minuten, bis er den Rasen betreten konnte. Bis dahin musste der amtierende spanische Meister in Unterzahl spielen. Will sich der Flügelspezialist dauerhaft in Barcelona durchsetzen, kann er sich weitere Eskapaden dieser Art nicht leisten.