​Nach der 0:2-Niederlage gegen Bremen am vergangenen Wochenende möchte der FC Schalke 04 eine neue Negativserie verhindern. Auf der Suche nach Stabilität gehen den Gelsenkirchenern dabei langsam die Führungsspieler aus.


Das Taumeln geht weiter. Hatte man vor der Länderspiel-Pause noch gedacht, der ​FC Schalke fände langsam zu alter Stärke zurück, so zeugte der Auftritt gegen Überraschungs-Team Werder Bremen am vergangenen Wochenende vom Gegenteil. Zwar längst nicht lethargisch, dann aber auch nie zwingend genug - am Ende brach ​Bremens Eggestein den Knappen im Alleingang das Genick


Die Königsblauen müssen vor der Champions-League-Partie gegen Galatasaray nun nicht nur die Niederlage, sondern auch den Ausfall ihrer beiden Kapitäne verkraften. Der nominelle Spielführer, Torhüter Ralf Fährmann, hatte schon gegen Werder verletzt zusehen müssen, zudem wird auch sein Vize, der 36-jährige Brasilianer Naldo, vorerst ausfallen. Mehr denn je brauchen die Schalker aber Stabilität und Führungsspieler, die mit gutem Beispiel vorangehen. Trainer Domenico Tedesco wird vor dem Match am Mittwoch nun einen neuen Mann bestimmen müssen, der diese Rolle übernimmt. Doch welcher Spieler wird der Verantwortung gerecht?

FC Schalke 04 v SV Werder Bremen - Bundesliga

Schalke-Coach Tedesco gehen so langsam die Führungsspieler aus



In Ermangelung überragender Akteure, die es beim schwächelnden Ruhrpott-Klub nun mal derzeit nicht gibt, muss der 33-jährige Coach jemanden wählen, der als gestandener Profi in Wort und Tat auch den FC Schalke zu genüge repräsentiert. Aufgrund des sehr jungen Kaders, der dazu noch mit zahlreichen Neuzugängen aufwartet, ist das keine einfache Aufgabe. Die Wahl wird im Letzten auf einen von zwei Veteranen fallen. 


Zum einen kommt Deutsch-Italiener Daniel Caligiuri in Frage. Der stand nämlich in der aktuellen Saison nicht nur jede Pflichtspiel-Minute auf dem Platz, er ist auch bereits in seiner dritten Schalker Saison und damit quasi ein alter Hase unter den Königsblauen. Mit 26 Einsätzen im internationalen Wettbewerb für Wolfsburg und den FC Schalke ist er zudem Europa-erprobt und könnte mit seiner Erfahrung auch jüngere Team-Kollegen unterstützen. 

Bundesliga'FC Schalke  04 v SV Werder Bremen'

Caligiuri und Burgstaller werden gegen Istanbul Verantwortung übernehmen müssen



Zum anderen wäre da Guido Burgstaller. Der Österreicher ist genauso lange beim Verein wie Caligiuri und hat dank seiner Erfahrungen bei Rapid Wien auch nicht wesentlich weniger internationale Erfahrung. Für den derzeit häufig glücklosen Publikumsliebling spricht zudem die Arbeitsmoral, die er Spiel für Spiel an den Tag legt. War sein Team im letzten Bundesligaspiel auch erfolglos, so war es doch stets Malocher Burgstaller, der als Aktivposten die Bremer Abwehrkette auf Trab hielt. Nach seinem Tor in Düsseldorf wird der Stürmer, der in der Champions League diese Saison bislang nur von der Bank kam, nun auch in der Königsklasse treffen wollen.


Ob Kapitän oder nicht, sollte aber für beide Routiniers keine Rolle spielen. Caligiuri und Burgstaller werden auf europäischem Topniveau mit ihrer Erfahrung gleichermaßen gefragt sein. Denn bei einer Niederlage wären die Gelsenkirchener nicht mehr auf Achtelfinal-Kurs, die ambitionierten Ziele in Gefahr. Auch für die Stimmung im Verein ist ein Punktgewinn bitter nötig, bevor die nächste Talfahrt beginnt. Das wissen die Spieler genauso gut wie Coach Domenico Tedesco, der auf seine Leistungsträger dringend angewiesen ist, wenn er weiter die Knappen anführen will.