MUNICH, GERMANY - OCTOBER 06: Lars Stindl of Borussia Moenchengladbach celebrates with team mates after scoring his team's second goal during the Bundesliga match between FC Bayern Muenchen and Borussia Moenchengladbach at Allianz Arena on October 6, 2018 in Munich, Germany. (Photo by Boris Streubel/Getty Images)

Neuhaus und Hofmann mit großem Plus: Die neuen Marktwerte bei Borussia Mönchengladbach

Borussia Mönchengladbach zeigte in den letzten Wochen starke Vorstellungen und kletterte am Wochenende auf Rang zwei. Der sportliche Höhenflug der Fohlen hat auch positive Auswirkungen auf die Marktwerte von einigen Spielern. Das Portal transfermarkt.de hat im jüngsten Update die Marktwerte von zehn Profis angepasst. Florian Neuhaus verzeichnete dabei das größte Plus. 

10. Josip Drmic (-1,5 Millionen Euro)

Der Angreifer ist einer von zwei Spielern im Kader, deren Marktwert herabgesetzt wurde. Der Schweizer Nationalspieler wurde von fünf auf 3,5 Millionen Euro abgewertet. Drmic spielte in der laufenden Saison bislang keine Rolle und ist noch ohne Pflichtspieleinsatz. Nach rund fünfwöchiger Verletzungspause (Rückenprobleme) meldete sich der 26-Jährige vor knapp zwei Wochen wieder im Mannschaftstraining zurück. 

9. Michael Lang (-1,25 Millionen Euro)

Der Schweizer wurde im Sommer für knapp drei Millionen Euro Ablöse vom FC Basel verpflichtet. Aufgrund eines Außenbandrisses im Knie musste Lang bis Ende September auf sein Pflichtspieldebüt warten. Seitdem ist der 27-Jährige als Rechtsverteidiger gesetzt. In Sachen Marktwert ging es für den Defensivspieler 1,25 Millionen Euro nach unten. 4,5 Millionen Euro ist der Neuzugang derzeit wert. 

8. Louis Beyer (+700.000 Euro)

Das Eigengewächs rückte im Sommer in den Profikader auf und durfte in den ersten Pflichtspielen der Saison von Beginn an ran. Mitte September wurde der 18-Jährige mit einem Profivertrag bis 2022 ausgestattet. Marktwerttechnisch ging es für den Youngster auf eine Million Euro in die Höhe. 

7. Tobias Strobl (+2 Millionen Euro)

Der defensive Mittelfeldspieler verpasste fast die komplette letzte Saison wegen eines Kreuzbandrisses. Die lange Ausfallzeit machte sich auch negativ beim Marktwert bemerkbar. Der gebürtige Münchner zeigte in den letzten Wochen überzeugende Vorstellungen und schraubte seinen Wert dadurch auf vier Millionen Euro in die Höhe. 

6. Yann Sommer (+3 Millionen Euro)

Die Gladbacher Nummer eins lieferte in den letzten Monaten konstant gute Leistungen ab und darf sich nach dem jüngsten Update über einen persönlichen Rekord-Marktwert freuen. Der Marktwert von Sommer wurde von zehn auf 13 Millionen Euro angehoben. 

5. Thorgan Hazard (+3 Millionen Euro)

Für den belgischen Nationalspieler ging es ebenfalls um drei Millionen Euro rauf. Der neue Marktwert von Hazard wurde auf 25 Millionen Euro taxiert. Von seinem großen Bruder Eden Hazard ist der 25-Jährige allerdings meilenweit entfernt. Der Superstar des FC Chelsea ist laut transfermarkt.de sechsmal so viel wert wie der Borussia-Profi. 

4. Nico Elvedi (+3 Millionen Euro)

Elvedi wurde im Sommer 2015 für vier Millionen Euro Ablöse vom FC Zürich verpflichtet, was zum damaligen Zeitpunkt dem Marktwert des Verteidigers entsprach. Der 22-Jährige legte seither eine rasante Entwicklung hin und ist aus der Gladbacher Defensive nicht mehr wegzudenken. Der neue Marktwert des Schweizers beläuft sich auf 23 Millionen Euro. 

3. Alassane Plea (+5 Millionen Euro)

Der Rekord-Neuzugang erwies bislang als echte Verstärkung. In neun Pflichtspielen war Plea an zehn Treffern (acht Tore/zwei Vorlagen) direkt beteiligt. Kaum verwunderlich ist es daher, dass der Marktwert des Angreifers erneut um fünf Millionen Euro angehoben wurde. Mit einem Marktwert von 28 Millionen Euro ist der Franzose der wertvollste Spieler im Kader. 

2. Jonas Hofmann (+5 Millionen Euro)

Nach zweieinhalb schwierigen Jahren hat Hofmann den Durchbruch geschafft. In der laufenden Saison war der Ex-Dortmunder bislang im zentralen Mittelfeld gesetzt und lieferte starke Vorstellungen ab. Beim jüngsten 4:0-Heimerfolg gegen den 1. FSV Mainz 05 glänzte der 26-Jährige mit einem Dreierpack. In Sachen Marktwert ging es für den Mittelfeldspieler rauf auf acht Millionen Euro. 

1. Florian Neuhaus (+7 Millionen Euro)

Der 21-Jährige war für die vergangene Saison an Fortuna Düsseldorf ausgeliehen. Seit Sommer steht Neuhaus im Kader der Fohlen. Der Mittelfeldspieler erkämpfte sich auf Anhieb einen Stammplatz, erzielte bislang einen Treffer und bereitete sechs weitere vor. Der Youngster verzeichnete beim jüngsten Update die größte Marktwertsteigerung. Auf zehn Millionen Euro wurde der neue Marktwert des Ex-Münchners taxiert.