Bei​ Mainz 05 läuft es aktuell nicht so gut. Nur zwei Punkte aus den vergangenen vier Spielen und damit Tabellenplatz Acht, obwohl man bereits in der Top Fünf der Liga stand - bitter. Die Mainzer haben zudem noch ein weiteres Problem: Seit über 300 Minuten traf der Bundesligist nicht mehr ins gegnerische Tor. Trainer Sandro Schwarz erklärte auf der Pressekonferenz jedoch, dass es kein Problem für ihn sei.


Die Mainzer, so sieht es der Trainer, spielten nämlich zuletzt trotz der fehlenden Ergebnisse einen "guten Fußball". Schwarz erklärte: "Es ist kein großes Thema, dass wir uns hinstellen und sagen: Wir müssen jetzt Tore schießen. Wir müssen weiterhin strukturiert Fußball spielen, trotz allem beschäftigen wir uns mit dem Offensivthema. Ich habe null den Eindruck, dass das Thema bei uns in den Klamotten drinhängt."

​Am Sonntag treffen die Rheinländer auf Borussia Mönchengladbach. Die Fohlen sind top in Form und gewannen zuletzt mit 3:0 in der Allianz Arena beim FC Bayern. Schwarz hält es durchaus für möglich, dass die Mainzer bei dem Spiel in Gladbach das Tor treffen werden - trotz der klaren Ausgangslage vor der Begegnung. Er sagte: "Es ist nur eine Frage der Zeit, dass wir in der ein oder anderen Situation ein bisschen mehr Glück im Abschluss haben", so Schwarz, der scherzte: "Im Training schießen wir jede Menge Tore."