BREMEN, GERMANY - OCTOBER 05: Florian Kohfeldt, head coach of Bremen during an interview prior to the Bundesliga match between SV Werder Bremen and VfL Wolfsburg at Weserstadion on October 5, 2018 in Bremen, Germany. (Photo by Cathrin Mueller/Bongarts/Getty Images)

Werder: Die voraussichtliche Aufstellung gegen Schalke

Am Samstagabend empfängt der FC Schalke 04 im Bundesliga-Topspiel um 18:30 Uhr in der heimischen Veltins Arena den SV Werder Bremen. Die Bremer reisen mit einer breiten Brust und 14 Punkten nach sieben Spielen nach Gelsenkirchen, die Knappen stehen auf Rang 15 und wollen unbedingt den dritten Bundesliga-Sieg in Serie.


So könnte Werder-Trainer Florian Kohfeldt seine Mannschaft aufstellen, um die drei Punkte mit in die Hansestadt zu nehmen: 

11. TW: Jiri Pavlenka

Der tschechische Nationaltorhüter ist gesetzt und wird zu hundert Prozent am Samstag im Tor der Grün-Weißen stehen. Pavlenka ist Bremens sicherer Rückhalt und gehört mit seinen Paraden zu den besten der Liga.

10. RV: Theodor Gebre Selassie

Gebre Selassie ist ebenfalls Nationalspieler der tschechischen Republik und unter Florian Kohfeldt definitiv gesetzt. Der Rechtsverteidiger ist nicht nur defensiv stabil, sondern setzt auch noch offensiv gute und wichtige Akzente und belebt das Angriffsspiel des SV Werder merklich.

9. IV: Milos Veljkovic

Veljkovic ist serbischer Nationalspieler und macht seine Aufgabe trotz seines jungen Alters von 23 Jahren ziemlich gut. Möglich wäre jedoch auch, dass Sebastian Langkamp für den Innenverteidiger zum Einsatz kommt: Langkamp ist deutlich größer und wäre gegen die großen Spieler Knappen wertvoll.

8. IV: Niklas Moisander

Vize-Kapitän Moisander ist der Abwehrchef in der Viererkette des SV Werder und macht seine Sache ziemlich gut. Der Finne stand bisher in allen Pflichtspielen für Werder auf dem Platz und wird auch am Samstag wieder mit Sicherheit in der Startelf stehen. 

7. LV: Ludwig Augustinsson

Der schwedische Nationalspieler ist gesetzt bei Werder Bremen und wird definitiv auch gegen den FC Schalke 04 in der Startaufstellung stehen. Augustinsson ist ziemlich schnell und stark in den Zweikämpfen. Gerade gegen die körperlich robuste S04-Offensive ist so ein Spieler ideal. 

6. ZDM: Philipp Bargfrede

Philipp Bargfrede ist der Abräumer schlechthin und wird sehr wahrscheinlich auch gegen Schalke 04 spielen dürfen. Die Alternative wäre eine spielerische Lösung: Nuri Sahin. Der Sommer-Neuzugang von Borussia Dortmund könnte für Brisanz sorgen, als Ex-Dortmunder auf Schalke.

5. ZM: Maximilian Eggestein

Der U21-Nationalspieler ist die Überraschung der Saison: Der Youngster ist noch stärker als im vergangenen Jahr und ein Kandidat für die deutsche A-Nationalmannschaft. Falls er für die Länderspiele im November nominiert werden sollte, kann er sich schon einmal an die Veltins-Arena gewöhnen: Deutschland trifft dort in der Nations League auf die Niederlande. 

4. ZM: Davy Klaassen

Der Niederländer gehört zu den Shootingstars der Hanseaten und lieferte bislang konstant gute Leistungen im Dress der Grün-Weißen ab. Der zentrale Mittelfeldspieler kann schon jetzt als Schaltzentrale zwischen Defensive und Offensive betitelt werden: Zu gut sind seine Leistungen, die er gegen Schalke mit Sicherheit bestätigen will. 

3. LF: Yuya Osako

Osako kam noch am Dienstagabend gegen Uruguay zum Einsatz und traf für die Japaner. Dementsprechend gut gelaunt erschien der Flügelspieler auch am Donnerstag zum Training. Dieses Gefühl und Selbstvertrauen muss Osako auch mit nach Gelsenkirchen nehmen, dann könnte es gut laufen. 

2. ST: Max Kruse

Max Kruse ist Kapitän der Mannschaft und unverzichtbar für das Offensivspiel der Bremer. Keine Frage, dass der Angreifer auch gegen die Knappen von Anfang an beginnen wird. Spannend bleibt nur, ob Kruse als echter Mittelstürmer oder als "Falsche Neun" auftritt. 

1. RF: Johannes Eggestein

Der kleine Bruder von Maximilian Eggestein in der Startelf? Nicht unwahrscheinlich. Martin Harnik ist zwar fit, kann jedoch nicht über die vollen 90 Minuten zum Einsatz kommen. Zudem traf "Jojo" vor kurzem im Spiel gegen den VfL Wolfsburg und überzeugte auch bei der deutschen U21-Nationalmannschaft mit guten Leistungen.


Neben Florian Kainz wäre aber auch Milot Rashica nach seinem Traumtor für den Kosovo ein Kandidat. Die Außenstürmer-Positionen bei Werder bleiben hart umkämpft.