​Im Topspiel des achten Spieltags in der Bundesliga empfängt am Samstagabend der ​FC Schalke 04 zuhause den ​SV Werder Bremen. Sowohl die Gäste rund um Trainer ​Florian Kohfeldt, als auch die Schalker wollen den Schwung aus der guten Phase vor der Länderspielpause mitnehmen.


90min stellt für euch vor der Partie alles Wissenswerte zusammen.


Terminierung


FC Schalke 04 - SV Werder Bremen

8. Spieltag: 20.10.2018

Anpfiff: 18.30 Uhr


TV-Sender, Live-Stream und wo ihr das Spiel verfolgen könnt


TV-Sender:

Das Bundesliga-Topspiel ist im Fernsehen weiterhin exklusiv bei Sky beheimatet. Der Pay-TV-Sender startet seine Vorberichterstattung auf Sky Sport Bundesliga 1 HD am Samstag um 17.30 Uhr.


Online-Stream:

Abo-Kunden von Sky können das Duell auch mobil auf SkyGo verfolgen.

Zudem gibt es eine Möglichkeit für Kurzentschlossene: Mit dem Service von SkyTicket gibt es das Sport-Programm des Senders als Tages- oder Monatsticket. Außerdem kann man 40 Minuten nach Abpfiff der Partie die Highlights bei DAZN ansehen.


Voraussichtliche Aufstellungen


FC Schalke 04


Torwart: Fährmann

Verteidigung: Mendyl, Naldo, Sane, Caligiuri

Mittelfeld: Bentaleb, Mascarell, McKennie, Serdar

Sturm: Di Santo, Burgstaller


SV Werder Bremen

Torwart: Pavlenka

Verteidigung: Augustinsson, Moisander, Veljkovic, Gebre Selassie

Mittelfeld: Bargfrede, Eggestein, Klaassen

Sturm: Kainz, Kruse, Osako


Formkurve


Beide Mannschaften haben vor der Länderspielpause jede Menge Selbstvertrauen tanken können. Nach einem miserablen Saisonstart kamen die Gastgeber zuletzt in Fahrt und konnten die Vorstellungen von Trainer Domenico Tedesco immer besser umsetzen. So konnte das Team zuletzt wettbewerbsübergreifend drei Spiele in Folge gewinnen und kassierte dabei auch kein Gegentor.


Die Bremer liegen nach sieben Spieltagen auf einem sensationellen vierten Tabellenplatz und konnten bislang vor allem durch ihren attraktiven Offensivfußball überzeugen. Das letzte Auswärtsspiel ging gegen den VfB Stuttgart zwar mit 1:2 verloren, dennoch zeigt auch die Formkurve der Hanseaten deutlich nach oben. So konnten die 'Grün-Weißen' drei der letzen vier Spiele siegreich gestalten.


Ausgangslage


Angesichts des bisherigen Saisonverlaufs gehen die Gäste aus dem hohen Norden als leichter Favorit ins Rennen. Zwar wussten auch die Gelsenkirchener zuletzt durch gute Ergebnisse zu überzeugen, die größere spielerische Reife demonstrierte bislang jedoch das Team von Werder-Coach Florian Kohfeldt. Sein Kontrahent Domenico Tedesco kündigte zuletzt jedoch an, dass er auch die spielerische Komponente bei seiner Mannschaft verbessern will und daher könnte es zu einem Duell auf Augenhöhe kommen.