Muenchen, Deutschland, 16.10.2016, 2. Bundesliga 9. Spieltag, TSV 1860 Muenchen - Fortuna Duesseldorf, Trainer Friedhelm Funkel (F95)  (Photo by TF-Images/Getty Images)

Gelingt der Fortuna in Frankfurt die Trendwende?

Die Fortuna steht unter Zugzwang! Nach drei Niederlagen in Folge droht der Aufsteiger dieser Tage im Tabellenkeller zu versinken. Wenn die Düsseldorfer also am kommenden Freitagabend (20:30 Uhr) bei der Frankfurter Eintracht gastieren, heißt es: Drei Punkte müssen her. Doch werden die Adlerträger mächtig was dagegen haben. 


Eintracht Frankfurt vs. Fortuna Düsseldorf - eine Partie, die ihren Schatten bereits vorauswirft...

1. Wer ersetzt Niko Gießelmann?

Düsseldorfs Cheftrainer Friedhelm Funkel wird sich vor allem mit einer Frage beschäftigen - und die lautet: Wer ersetzt Dauerbrenner Niko Gießelmann? Nachdem sich der 27-Jährige im Rahmen der 0:2-Niederlage gegen Schalke 04 eine Risswunde sowie einen Bluterguss zuzog, ist sein Einsatz fraglich. "Wenn Niko nicht kann, muss ich etwas verändern", betont Funkel.


Doch wer den Linksverteidiger ersetzen wird, verriet der erfahrene Coach noch nicht. "Wie das dann am Ende aussieht, werden wir sehen. Ich habe viele Optionen." Eine davon ist Jean Zimmer. Der 24-Jährige, der diese Position bereits während seiner Zeit beim 1. FC Kaiserslautern bekleidete, gilt als erste Alternative. Weicht er auf links aus, dürfte Matthias Zimmermann die Rolle des Rechtsverteidigers übernehmen.

2. Funkel zu Gast bei der alten Liebe

Friedhelm Funkel macht keinen Hehl daraus: Seine Zeit bei bei der Eintracht lässt der Trainer-Routinier immer wieder gerne Revue passieren. So auch auf der Pressekonferenz vor der Partie. "Ich freue mich auf das Spiel in Frankfurt und auf das Wiedersehen mit vielen bekannten Gesichtern bei der Eintracht. Dieses Spiel ist für mich etwas Besonderes. Ich hatte dort fünf tolle Jahre mit tollen Menschen", schwärmt der 64-Jährige, der die Adler insgesamt 194 Pflichtspiele lang von der Seitenlinie aus betreute - bei keinem anderen Klub war Funkel länger im Amt.

3. Barkok vor Pflichtspieldebüt?

 "Wir haben wieder mehr Optionen für den Kader und für die Startelf", betont Funkel vor der Partie. Und dazu zählt auch Aymen Barkok. Der gebürtige Frankfurter, der für ein Jahr von der Eintracht an die Fortuna ausgeliehen ist, durfte sein Können in Düsseldorf bislang noch nicht präsentieren. Der Mittelfeld-Allrounder war lange Zeit verletzt, sammelte zuletzt aber Spielpraxis bei Fortunas Zweitvertretung in der Regionalliga West. Nun könnte - ausgerechnet gegen sein Stammverein - das Pflichtspieldebüt für den 20-Jährigen folgen. 


"Ich freue mich riesig auf das Spiel, die Fans und auf die alten Kollegen", sagt Barkok (via Bild). "Klar wäre es ein Traum, wenn ich Fortuna ausgerechnet in Frankfurt zum Sieg schießen würde. Groß jubeln würde ich aber definitiv nicht."