Für ​Werder Bremen stehen wichtige und extrem interessante Wochen an. ​Die Grün-Weißen befinden sich in der Bundesliga auf Rang vier. Ein ungewohntes Gefühl für die Bremer, die in den letzten Jahren eher um den Abstieg gekämpft haben, doch davor war Werder ein großer Klub, der jahrelang nur auf solchen Plätzen stand. Spieler aus dieser Zeit äußerten sich nun der sportlichen Situation - einer sprach gar von dem Titel!


Tim Wiese gehört zu den Ex-Spielern, die sich medial ziemlich präsent zeigen und öfters Mal den Mund aufmachen. Doch der ehemalige Torhüter fand gegenüber der DeichStube harmonische Worte gegenüber Werder„Vor Werder muss man den Hut ziehen. Sie spielen super Fußball. Alles ist top.“ Allerdings ist auch er nicht derjenige, der die Bremer am Ende an der Spitze sieht: „Ich kann nur hoffen, dass es weiter so gut läuft.“


Jensen sieht Werder als Titelkandidaten 


Ähnlich wie Wiese sammelte auch Jensen bei den Grün-Weißen internationale Erfahrung. In 34 Spielen der Champions- und Europa League stand der dänische Nationalspieler für Werder auf dem Platz - und träumt vom Titel: "Warum sollte Werder nicht oben dabei bleiben? Von eins bis sechs ist alles möglich", erklärte der defensive Mittelfeldspieler, der vor zwei Jahren seine Karriere beendet. 

1. FC Union Berlin - Team Presentation

Spielt nun bei ​Union Berlin: Felix Kroos


Felix Kroos, der zu Werder wechselte, als die glorreichen Zeiten vorbei waren, sieht es ähnlich wie Jensen. Er erklärte: "Werder muss sich vor keiner anderen Mannschaft verstecken – auch nicht vor Dortmund oder Bayern München in der derzeitigen Verfassung. So wie die Bremer spielen, können sie in der Liga jeden schlagen. Wenn die dann auch noch Konstanz in ihr Spiel bekommen, dann bin ich da sehr zuversichtlich."