Vor wenigen Wochen ist Claudio Pizarro satte 40 Jahre alt geworden. Ein ungewöhnliches Alter für einen Fußballer, der noch auf Profi-Niveau in der Bundesliga bei ​Werder gute Leistungen abliefert. Doch Pizarro tut es und wird von so gut wie jedem Fußballfan in Deutschland mit Respekt behandelt. Ähnlich läuft es für ihn auch in Peru, dort soll er bald einen Abschied erhalten. 


In welcher Form die Angelegenheit stattfinden soll, ist noch unklar. Möglich sei ein Abschiedsspiel, aber auch eine Ehrung/Auszeichnung während eines Länderspieles der peruanischen Nationalmannschaft. Dass etwas kommen wird, steht jedoch so gut wie fest. Juan Carlos Oblitas, Sportdirektor des peruanischen Fußballverbandes, sagte zum TV-Sender Movistar Deportes (via DeichStube)„Ich habe immer gesagt, dass er mehr als einen normalen Abschied verdient, eine Ehrung."


Abschiedsspiel in Bremen


Dass Claudio Pizarro ein Abschiedsspiel bei Werder Bremen erhalten wird, steht schon lange fest. Bei seiner Vertragsunterschrift wurde festgehalten, dass er nach Ablauf des Kontraktes einen letzten großen Auftritt in Bremen erhalten wird. Zuletzt bekamen so ein Spiel im Weserstadion nur Ailton und Torsten Frings. 

SV Werder Bremen v VfL Wolfsburg - Bundesliga

Legende in der Bundesliga: Claudio Pizarro


Claudio Pizarro ist erfolgreichster ausländischer Torschütze der Bundesliga-Geschichte mit 192 Toren. Für Werder Bremen, dem​ FC Bayern München, dem FC Chelsea und dem 1. FC Köln absolvierte Pizarro insgesamt 652 Pflichtspiele. Der Stürmer traf dabei 272-mal und legte weitere 111 Tore vor.